• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG verspielt Sieg in Schlussphase

08.05.2018

Harpstedt /Wildeshausen In einem Spiel der vergebenen Chancen mussten sich die Landesklassen-Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen in der Schlussphase beim SV SF Larrelt mit 13:14 (6:4) geschlagen geben und können nur noch hoffen, als Tabellenneunter in der Landesklasse zu bleiben.

Aufgrund großer personeller Probleme musste Coach Udo Steinberg neben seinen noch fitten Spielerinnen auf gleich vier B-Juniorinnen zurückgreifen, die sich aber gut in die Mannschaft integrierten. So sprach Steinberg von einen tollen Abwehrleistung seines Teams – einzig in der Offensive haperte es gewaltig. Im Spielaufbau und Abschluss offenbarte die HSG große Schwächen, erspielte sich dennoch eine zwischenzeitliche 6:2-Führung.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie ausgeglichener, der HSG-Coach fühlte sich in manchen Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt: „Da ackern meine Mädels in der Abwehr und können sich für ihre durchaus fairen Aktionen nicht belohnen, weil wiederholt auf Strafwurf und Hinausstellung entschieden wurde.“ Larrelt drehte in der Schlussphase mit vier Treffern in Folge das Spiel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.