• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Harpstedt/Wildeshausen kommt unter die Räder

19.11.2013

Landkreis Während die beiden Mannschaften der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Handball-Weser-Ems-Liga der Männer am Wochenende mit Erfolgen aufwarteten, erlebte die HSG Harpstedt/Wildeshausen ein Auswärtsdebakel.

HSG Blexen/Nordenham - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 23:25 (14:13). Der Auswärtssieg der HSG, die aushilfsweise von Frank Mehrings betreut wurde, fiel sicherer aus, als es das Ergebnis aussagt. Acht Minuten vor dem Ende führten die Gäste bereits mit vier Toren, ehe sie die folgenden Angriffe zu unkonzentriert abschlossen, so dass Blexen noch einmal nahe herankam. Eine Minute vor dem Ende beseitigte Sebastian Oetken mit seinem einzigen, aber wichtigen Treffer alle Zweifel. Die erste Halbzeit gehörte den Gastgebern, die bis zum 9:7 immer die Nase vorne hatten. Nils Hammler erzielte zum 10:10 (24. Minute) erstmals den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit blieb es lange ausgeglichen. Beim 17:16 (40.) übernahm die Mehrings-Truppe die Führung, Torhüter Fabian Ludwig und die von Abwehrchef Dominik Krüger bestens organisierte Deckung ließen den gegnerischen Angriff danach kaum noch zur Entfaltung kommen, was letztlich die Basis für den Auswärtssieg war.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg III - VfL Bad Zwischenahn 42:29 (24:15). Eine ausgezeichnete Partie im Trikot der HSG lieferte besonders Mario Sudmann ab, der in der Deckung ackerte, im Angriff viel Zug zum gegnerischen Tor zeigte und insgesamt siebenmal „netzte“. Da auch die Torjäger Christoph Buyny und Ralph Ohlebusch einen bärenstarken Tag erwischten, konnten die Gäste nur bis zum 5:4 (7.) gegenhalten. Dann nahm der HSG-Express richtig Fahrt auf und setzte sich über 12:7 bis auf 17:10 ab. Immer wieder versuchten die Ammerländer, durch schnelle Tore den Rückstand zu verkürzen, schlossen dabei ihre Angriffe häufig aber zu überhastet ab. Im zweiten Abschnitt ließ sich die HSG nicht mehr aufhalten und steuerte über 30:19 und 38:25 dem Kantersieg entgegen.

HSG Wilhelmshaven II - HSG Harpstedt/Wildeshausen 35:15 (16:7). Beim Meisterschaftsanwärter kam die Landkreis-HSG arg unter die Räder. Nur mit einer dünnen Personaldecke konnte Coach Tim Buchmann in diese Partie gehen, beim Aufwärmen fiel dann auch noch Michael Kunsch mit Wadenproblemen aus. Immerhin konnte Buchmann auch etwas Positives vermelden, denn Keeper Maik Bitter stand nach langer Verletzungspause erstmals in dieser Saison zwischen den Pfosten und machte seine Sache gut. Doch die Abwehr schien fast von Beginn an überfordert gegen den wurfgewaltigen Rückraum sowie den agilen Kreisläufer der Wilhelmshavener. Bis zum 5:4 (11.) für die Hausherren verlief die Partie noch ausgeglichen, doch in der Folgezeit nahmen bei den Gästen sowohl die Fehler im Spielaufbau als auch im Abschluss zu. Wilhelmshaven erspielte sich über 10:5 (20.) bereits zur Pause einen komfortablen Vorsprung. Im zweiten Abschnitt wurde die Überlegenheit der Gastgeber noch deutlicher, Harpstedt/Wildeshausen hatte nicht mehr den Hauch einer Chance.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.