NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Harpstedts Knoten scheint geplatzt zu sein

14.11.2016

Landkreis Drei Begegnungen zur Tabellenbegradigung fanden in der Fußball-Kreisliga an diesem eigentlich spielfreien Wochenende statt. Die Partie VfR Wardenburg gegen KSV Hicretspor Delmenhorst wurde schon nach 45 Minuten abgebrochen. Harpstedt feierte nach einer langen Durststrecke einen Erfolg beim Liganeuling FC Huntlosen. Der TSV Großenkneten erreichte beim TV Jahn Delmenhorst ein Remis. Während die Delmenhorster dadurch die Abstiegsränge verlassen, wahrt der TSV seinen Vier-Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz.

VfR Wardenburg - KSV Hicretspor Delmenhorst (abgebrochen) Diese Begegnung wurde am Freitagabend beim Spielstand von 3:0 nach Toren von Dennis Böden (4.), Dennis Beckmann (42.) und Jonas Bruhn (44.) in der 45. Minute durch Schiedsrichter Attilio-Pio Stefania abgebrochen. Die Delmenhorster waren nur mit acht Akteuren angereist, von denen sich im Laufe der Begegnung zwei Spieler verletzten und ausschieden. Wie schon in der Begegnung beim FC Huntlosen, als Hicretspor nur noch fünf Feldspieler zur Verfügung standen, blieb dem Unparteiischen nur die Möglichkeit des Spielabbruchs.

FC Huntlosen - Harpstedter TB 1:4 (0:2). Erleichtert registrierte Harpstedts Trainer Jörg Peuker den klaren Erfolg beim FC Huntlosen. „Endlich ist der Knoten bei meiner Mannschaft geplatzt und sie hat sich mit Toren belohnt“, freute sich der Trainer. Sein Gegenüber Andree Höttges war dagegen von der Leistung seiner Mannschaft nicht erbaut und meinte: „Harpstedt hat das Spiel nicht gewonnen, sondern wir haben das Spiel verloren.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Diese Aussage trifft sicherlich für gewisse Spielabschnitte am Freitagabend zu, denn seine Mannschaft fand besonders im ersten Abschnitt nicht zu der guten Form der vergangenen Spiele. Während im Spiel nach vorne kaum etwas zusammenlief, erlaubte sich die Abwehr grobe Schnitzer und packte in vielen Situationen nicht richtig zu. „So holen wir heute nichts“, war vom FC-Coach schon früh zu hören. Er sollte Recht behalten auch wenn sich seine Mannschaft nach einem 0:2-Rückstand nach dem Seitenwechsel steigerte und versuchte das Spiel umzubiegen. Aber nach dem Anschlusstreffer durch Stefan Merz verfiel der Gastgeber wieder in alte Fehler. Wenn bei den Gästen auch noch nicht alles klappte, zeigten sie doch eine ansprechende Leistung. Die Hereinnahme von Christian Goritz erwies sich für Harpstedt als Glücksgriff, denn mit einem Doppelpack machte er den Sack zu. Tore: 0:1 Heimann (14./ET), 0:2 Hendrik Glück (40.), 1:2 Stefan Merz (48.), 1:3/1:4 Goritz (81./FE, 83.).

Jahn Delmenhorst - TSV Großenkneten 1:1 (1:1). Die Gäste begannen am Sonntagnachmittag sehr stark und wurden besonders gefährlich über die rechte Angriffsseite. Nach einer gefühlvollen Flanke von Tobias Kropf fiel es Sven Peters nicht schwer, den Führungstreffer zu erzielen. Allerdings versäumten es die Gäste, diesen Vorsprung auszubauen. In der Folge kamen die Platzherren besser ins Spiel, wobei es Möglichkeiten auf beiden Seiten gab. Nach der Halbzeitpause neutralisierten sich die beiden Teams, ohne aber dass das hohe Tempo nachgelassen hätte. Zwingende Chancen gab es daher auf beiden Seiten nicht mehr. TSV-Coach Klaus Delbanco zog ein kleines Resümee: „Mit dem Punkt bin ich zufrieden. Insgesamt hätten es in der Vorrunde aber einige mehr sein dürfen“.

Tore: 0:1 Peters (17.), 1:1 Keilbach (33.).

Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.