• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Harstedter feiern ihren Pokalsieg

18.05.2012

COLNRADE Mit einem verdienten, aber nicht überzeugenden 2:0 (1:0) vor 650 Zuschauern hat der Harpstedter TB den „Krombacher Pokal“ des Fußball-Kreises Oldenburg-Land gewonnen. Der Tabellenzweite der Kreisliga setzte sich am Mittwochabend beim Zweiten der 1. Kreisklasse, dem SC Colnrade, durch.

HTB hat die erste Chance

In der ersten Viertelstunde der Partie war kein Klassenunterschied festzustellen. Die Platzherren spielten couragiert mit, ohne allerdings das Tor des HTB in Gefahr zu bringen. Doch auch die Mannschaft von HTB-Trainer Marc Wulferding war zunächst harmlos. Erst in der 14. Minute wurde sie durch einen Kopfball von Hauke Glück gefährlich, den SCC-Torhüter Ole Grabowski über die Torlatte lenkte. Nach der darauffolgenden Ecke war es aber soweit: Nach der Flanke von Jan Lehmkuhl unterlief Daniel Gösling ein Eigentor (15.). Wenige Minuten später hatte Harpstedt den Torjubel erneut auf den Lippen, doch der SCC-Torhüter kratzte einen Schuss von Jan Lehmkuhl von der Torlinie und lenkte ihn an den Pfosten (21.).

In der Folge war der Kreisligist tonangebend. Er konnte im Mittelfeld schalten und walten, wie er wollte. Aber daraus schlugen die Harpstedter kein Kapital, da sie das Kombinieren übertrieben und nicht zielgerichtet in Richtung Tor marschierten. Gefährlich wurde es nur, wenn der schnelle Roman Seibel seinen Gegnern davonlief.

Die Platzherren kamen erst einer halben Stunde zum ersten Mal in Tornähe. Libero Johannes Kirchhoff kam nach einem Eckball an den Ball, wurde aber von HTB-Torhüter Christian Mädler gestört.

Den Wiederanpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Christian Mesenbrink hatten die Spieler von Wulferding scheinbar nicht gehört. Sie standen in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit völlig neben sich und mussten sich Angriffen der Colnrader erwehren. Daraus resultierten mehrere Ausgleichsmöglichkeiten. Mädlers einzige Unachtsamkeit, als er einen harmlosen Ball nicht festhielt, nutzte Andre Sommerfeld nicht (48.). Kurz darauf stand Stefan Sommerfeld nach einem Abpraller in der Nähe des Tores. Aber auch er traf nicht (53.). Die dritte Chance besaß wiederum Andre Sommerfeld nach einem tollen Solo seines Bruders Kay-Simon. Doch er traf den Ball nicht richtig.

Hauke Glück schießt 2:0

Damit waren die Angriffsbemühungen der Platzherren erschöpft. Sie fielen wieder in den Trott der ersten Halbzeit zurück. Aber auch der Kreisligist überzeugte nicht. Er hatte wieder mehr Ballbesitz, agierte aber zu einfallslos. Erst als Seibel kurz vor dem Abpfiff seine Schnelligkeit erneut ausnutzte, fiel die Entscheidung. Er passte von rechts den Ball mustergültig auf Hauke Glück – und der traf.

Der Kreisvorsitzende Hartmut Heinen überreichte die von der Brauerei gestifteten Pokale. Sie spendierte auch Getränke- und Geldprämien für die Teams, die im Halbfinale standen.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline.de/fotos-landkreis

SC Colnrade: Grabowski – Kay-Simon Sommerfeld, Gösling, J. Kirchhoff, Siegmann, Schliehe-Diecks, Stefan Sommerfeld, Westphale, Andree Sommerfeld, Drunagel, Balthasar (46. Gottwald).

Harpstedter TB: Mädler – Bunzel, Meyer, Abeln (79. Spitz), Hermanns, J. Lehmkuhl (46. Hauke Glück), Hendrik Glück, Schramm, Seibel (90. M. Würdemann), Stukenschmidt, O. Lehmkuhl (72. Würdemann).

Marc Wulferding (Trainer Harpstedt): „Beide Mannschaften haben irgendwie mit angezogener Handbremse gespielt. Wir haben zu wenig Druck erzeugt, aber verdient gewonnen.“

Dirk Lenkeit (Trainer SC Colnrade): „In der ersten Halbzeit hatten wir viel Respekt vor dem Gegner. Obwohl wir später besser wurden, hat Harpstedt verdient gewonnen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.