• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hasbergen schiebt sich auf Platz zwei vor

13.04.2015

Landkreis Die Chancen des SC Colnrade einen der Aufstiegsplätze in der 1. Fußball-Kreisklasse zu erreichen, sind nach dem Remis gegen TSV Ganderkesee II weiter geschrumpft. Hasbergens Torjäger Holthausen und Dinkela sorgen für Sieg gegen Baris Delmenhorst II. TSV Ippener erobert nach Sieg gegen Bookholzberg Tabellenplatz drei.

Delmenhorster TBHarpstedter TB II 5:0. Beide Mannschaften hatten große Personalprobleme. Allerdings wurden diese von den Platzherren am besten kompensiert. Besonders im ersten Abschnitt zeigte die Mannschaft von Andre Haake eine gute Leistung und hatte in Hendrik Hemken den Matchwinner, der mit einem Hattrick sein Team auf die Siegesstraße schoss. Die Gäste gaben aber nicht auf und hatten ihre beste Phase in Halbzeit zwei ohne aber die Niederlage verhindern zu können.

Tore: 1:0/2:0/3:0 Hemken (22., 31., 33.), 4:0 Karsten (45.), 5:0 Hansen (82.).

SC Colnrade – TSV Ganderkesee II 1:1. „Mit etwas mehr Glück hätten wir sogar gewinnen können“, meinte Colnrades Trainer Jan-Christoph Kirchhoff. Ein Kopfball seines Spielers Daniel Drunagel verfehlte in der 88. Minute das Gästetor nur knapp. Vom Spielverlauf her wäre das Ergebnis absolut in Ordnung gewesen. Die Gäste seien zwar spielbestimmend gewesen, hätten sich aber im Strafraum der Colnrader nicht entscheidend durchsetzen können, meinte Kirchhoff.

Tore: 1:0 Baltasar (8.), 1:1 Johannes Kirchhoff (76./ET).

FC Hude II – Sf Littel 5:0. Die zweite Niederlage in dieser Höhe kassierten die Sportfreunde hintereinander. Auch in Hude hatte die Mannschaft von Trainer Eugen Frank mit großen personellen Problemen zu kämpfen und musste mit nur einem Ergänzungsspieler auskommen. Darauf wollten die Platzherren verständlicherweise keine Rücksicht nehmen und legten bis zur Halbzeitpause vier Tore vor. Dass seine Mannschaft nach der Pause nur noch einmal traf und ansonsten die Zügel schleifen ließ, passte Hudes Trainer Sascha Stolze nicht. „Littel besaß nicht eine Tormöglichkeit. Mein Torhüter benötigte keine Dusche nach dem Spiel und konnte das Trikot sauber wieder in den Koffer legen“, meinte Stolze. Er zeigte aber für die Probleme der Gäste volles Verständnis. Tore: 1:0 Christian Nordbruch (18.), 2:0 Hendrik Nordbruch (31.), 3:0/4:0 Brumund (33., 45. + 2), 5:0 Christian Nordbruch (78.).

TuS VielstedtVfL Stenum II 0:1. „Eigentlich war das ein typisches 0:0 Spiel. Wir haben unsere einzige Möglichkeit genutzt und etwas glücklich gewonnen“, meinte Stenums Trainer Steve Hermann. Ansonsten sei die Begegnung nur schwach gewesen wobei sich viel im Mittelfeld abgespielt hätte. Nachdem es auf beiden Seiten nur wenig Tormöglichkeiten gegeben hatte, besaßen die Platzherren in der Schlussminute eine große Ausgleichsmöglichkeit, die sie aber liegen ließen und einen möglichen Punkt verschenkten. Tor: 0:1 Pleus (70.).

TuS Hasbergen – Baris Delmenhorst II 2:0. Überraschenderweise waren es zunächst nicht die Platzherren, die das Spiel in die Hand nahmen, sondern die Gäste, die in der Anfangsphase das bessere Team stellten. Eine mögliche Führung verpassten aber die Delmenhorster. Erst nach und nach kam Hasbergen besser ins Spiel und als Torjäger Sven Holthausen im weiteren verlauf den Führungstreffer erzielte, kippte das Spiel in die andere Richtung. Nach der Halbzeitpause hatten die Gäste ihr Pulver verschossen und als Helge Dinkela den zweiten Treffer markierte, war das Spiel zugunsten des Tabellenzweiten entschieden. Tore: 1:0 Holthausen (38.), 2:0 Dinkela (76.).

TSV Ippener – Bookholzberger TB 5:2. „Wir haben uns lange Zeit schwer getan“, meinte Ippeners Spielertrainer Andreas Lorer. Er hatte seine Mannschaft etwas umgestellt um auch Spielern, die ansonsten nicht unbedingt zur Stammformation gehören, Spielpraxis zu verschaffen. Nachdem das Spiel lange ausgeglichen war, gingen den Gästen ein wenig die Kräfte aus was von der Gastgebern ausgenutzt wurde. Die Treffer für Ippener erzielten Murak Aruk, Lorer, Kischkat, Bullmann und Burak Aruk.Für den Gast traf Ibrahim zweimal.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.