• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Hatten-Sandkrug hat ein Schlüsselspiel vor sich

30.11.2013

Landkreis Gegen den FC Schüttorf müssen die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg an diesem Sonnabend in der Landesliga antreten. In Bohmte trifft der Tabellenzweite TSG Hatten-Sandkrug II auf den aktuellen -vierten.

FC Schüttorf - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Sonnabend, 18 Uhr). In der Tabelle liegen die HSG und Schüttorf zwar einige Punkte auseinander, doch zu Hause spielen die Grafschafter deutlich besser als in den bisherigen Auswärtspartien. HSG-Coach Sven Engelmann wird von Co-Trainer Andreas Müller vertreten. Die HSG will ihre kleine Serie von vier Siegen mit Ausnahme des verlorenen Spitzenspiels in Haren weiter ausbauen. Doch das kann schwierig werden, denn mit Stefan Buß und Nico Mönnich fehlen zwei wichtige Spieler, die nicht so einfach zu ersetzen sind, weil alle anderen HSG-Mannschaften fast zeitgleich spielen. So wurde im Training intensiv daran gearbeitet, den Spielfluss zu verbessern und Angriffe auch intuitiv zu Ende zu führen. Auch muss das Tempo möglichst hoch gehalten werden, denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass Schüttorf ein hohes Tempo nur über eine gewisse Zeit mitgehen kann und dann in der Schlussphase häufig unkonzentriert spielt.

TV Bohmte - TSG Hatten-Sandkrug II (Sonnabend, 19.30 Uhr). Im letzten Jahr kassierte die TSG gegen Bohmte zwei Niederlagen – und die 31:32-Heimniederlage tat besonders weh. Das soll dieses Mal aber anders werden, denn die TSG hat sich spielerisch deutlich verbessert. So braucht sich die Truppe um Trainer Grzegorz Goscinski vor keinem Gegner zu verstecken. Mit Spielmacher Sascha Zink fehlt allerdings ein äußerst wichtiger TSG-Akteur, auch hinter dem Einsatz von Torjäger Razvan Ghimes steht wegen gesundheitlicher Probleme noch ein dickes Fragezeichen. Doch hofft der TSG-Coach auf den Einsatz von jungen Spielern aus den ersten Herren oder der A-Jugend. Auf jeden Fall wird die Auswärtspartie ein Schlüsselspiel, will man dem Spitzenreiter TuS Haren auf den Fersen bleiben. So wird Goscinski seine Mannschaft intensiv auf diesen schweren Gegner vorbereiten und versuchen, ihn im Angriffsaufbau gleich so unter Druck zu setzen, dass man dessen Fehler für eigene Tore nutzen kann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.