• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Vier Spiele werden ausgetragen
München bleibt Co-Gastgeber der Fußball-EM

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HANDBALL: Hatten-Sandkrug verliert Krimi in Delmenhorst

19.11.2008

LANDKREIS Die Regionsoberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt waren in Oldenburg siegreich.

HSG Wiefelstede/NTB – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 17:17 (9:11). Nicht zufrieden war Coach Joachim Jahnke mit dem Schiedsrichter-Gespann, das seiner Meinung nach etliche nicht nachvollziehbare Entscheidungen fällte.

HSG: Tor: Behrens und Berrit Kienelt, Feld: Bertram, Blankemeyer, Folkerts 1, Hermann 1, Hoppe, Birte Kienelt, Lampe, Möller 11/4, Papen 3, Schulenberg 1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oldenburger TB II – TV Neerstedt II 18:26 (11:17). Mit einer guten kämpferischen Leistung setzte sich das Team von Coach Stefan Große-Knetter beim OTB durch. Birgit Ordemann stand nach langer Verletzungspause wieder zur Verfügung, doch wird sie zunächst in der Zweiten etwas Spielpraxis sammeln. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg am Ende höher ausfallen können.

TV Neerstedt II: Tor: Meyenburg, Feld: Falk, Grashorn, Kröger 5/2, Lüschen 5/1, Ordemann 5, Panschar 5, Papesch 3/1, Tatjana Schäfer, Steenken, Melanie Thurow 1, Ramona Thurow 2/1.

HSG Hude/Falkenburg II – SV Brake 22:17 (13:8). Recht deutlich ging das Spitzenspiel an die HSG, die damit punktgleich mit dem Tabellenführer auf Rang zwei liegt. Als Kerstin Breithaupt in der 46. Minute das 18:12 (46.) markierte, war die Partie entschieden.

HSG: Tor: Meyer und Klammt, Feld: Kerstin Breithaupt 2, Dogs, Hische-Parwanow 5, Hoffmann 1, Hopp 3, Menkens 7, Möhlmann 2, Steenken 2, Stoffers.

HSG DelmenhorstTSG Hatten/Sandkrug 27:26 (9:11). Spannend verlief diese Begegnung, doch am Ende hatte das Team von Coach Volker Gallmann die Nase vorn und zwei Punkte sicher. In der ersten Hälfte machten die Delmenhorsterinnen da weiter, wo sie in der Vorwoche in Bookholzberg aufgehört hatten. Aus einer starken Deckung heraus waren für den Angriff genug Möglichkeiten vorhanden, doch wurden gleich reihenweise beste Chancen ausgelassen. So kamen die Gäste immer besser ins Spiel und drehten den Spieß um. Bis zur Pause kam die Gallmann-Sieben noch bis auf zwei Tore heran. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Rot-Weißen das Tempo und kamen schnell zum 12:12 Ausgleich. Als Delmenhorst diese Führung sogar auf 25:21 (53.) ausbauen konnte, schien man das Spiel im Griff zu haben. Doch die TSG gab sich nicht geschlagen, kam aber nicht mehr entscheidend heran.

HSG Delmenhorst: Tor: Riethmüller und Westermann, Feld: Barkemeyer 7, Behrens 2, Binnemann 3, Gärtner, Hildener 4, Janßen 4, Logemann, Schröder 4, Stolle 3.

TSG Hatten/Sandkrug: Tor: Marks, Feld: Bruns 2, Dicke 3, Friese, Jung 1, Menkens 4, Neelen 8, Röhling, Ruge 2, Sarah Schwepe 2, Wolken 4.

TSG Hatten/Sandkrug II – SG Friedrichsfehn/Petersfehn II 23:16 (11:8).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.