• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hatten-Sandkrug will daheim Derbysieg landen

21.09.2013

Landkreis In der Handball-Landesliga der Männer startet Ganderkesee in die Spielzeit.

TSG Hatten-Sandkrug II - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (Sonnabend, 15.30 Uhr). Zum ersten Derby der neuen Saison empfängt die TSG Hatten-Sandkrug II in der Handball-Landesliga die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Sporthalle an der Schultredde. Die Gastgeber sind in eigener Halle sehr kampf- und spielstark und werden alles daran setzen, ihren Heimnimbus zu bewahren. TSG-Coach Grzegorz Goscinski kann aus dem Vollen schöpfen und eventuell Spieler aus der A-Jugend, die erst am Sonntag in Schwanewede spielen, einbauen. So hofft er, dass Spielmacher Razvan Ghimes erneut einen guten Tag erwischt und seine Nebenleute wie im letzten Spiel geschickt einsetzt.

Der Gäste-Coach Sven Engelmann hat mit seinem Team die Fehler aus der letzten Partie aufgearbeitet und hofft, dass seine Spieler diese abstellen können. So muss die Deckung, in der sich der Mittelblock um Marcel Behrens und Tobias Sprenger schon sehr gut gefunden hat, konsequenter arbeiten, um die schnellen gegnerischen Angreifer zu stoppen. Auf den Außenpositionen gibt es noch kleine Probleme in den Absprachen, doch sollen auch diese schnellstmöglich behoben werden.

Mit der Offensive ist Engelmann schon zufrieden. Jedoch wird der HSG ein ganz wichtiger Spieler fehlen: Stefan Buß. Und auch hinter dem Einsatz des angeschlagenen Keepers Jan-Dirk Alfs steht ein großes Fragezeichen. Wenn die Mannschaft die spielerischen Mittel nutzt, werden die zahlreichen Fans eine interessante Begegnung erleben.

TV Bohmte - TSV Ganderkesee (Sonnabend, 19.30 Uhr). Gleich zum Auftakt hat der TSV Ganderkesee im Auswärtsspiel beim TV Bohmte einen schweren Brocken vor der Brust, auch wenn der Konkurrent momentan mit zwei Niederlagen am Tabellenende steht. So werden die Hausherren natürlich alles daran setzen, gegen das Team von Coach Jörn Franke die ersten Punkte einzufahren.

In der letzten Saison gab es für den TSV in Bohmte eine Niederlage. Nachdem Ganderkesee in der vergangenen Spielzeit den Abstieg gerade so vermeiden konnte, hat sich die Mannschaft jetzt das Ziel gesetzt, sich in dieser Klasse zu etablieren. Doch scheint dem TSV-Coach die momentane personelle Situation arg zu schaffen zu machen, denn die verletzten Spieler Sören Laurus und Marius Kämena fallen seit Monaten aus. Es ist nicht absehbar, wann sie wieder im Kader stehen werden. Des weiteren sind Mario Wessels (Urlaub) und Keeper Tim Tietjen, der beruflich für drei Monate nicht zur Verfügung steht, nicht spielfähig. Gerade aus dieser Konstellation heraus zeigte sich Franke erfreut, dass Sven Still vom Hastedter TSV zu den Blau-Weißen gestoßen ist. Auch Lukas Logemann möchte – soweit von seiner Gesundheit möglich – im Kader der Ersten mitspielen. Der TSV-Trainer setzt für das Spiel in Bohmte auf seine erste Sechs. Für Wessels wird Nils Kruse auf der linken Außenbahn zum Einsatz kommen.

Der Saisonauftakt wird gleich zu einer echten Standortbestimmung. Franke ist zuversichtlich, dass er Bohmte die Punkte abjagen kann. Nur mit einer konzentrierten Leistung in Abwehr und Angriff wird Ganderkesee sein Vorhaben umsetzen können und die ersten beiden Punkte einfahren.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.