• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Harpstedt unterliegt deutlich im Kreisliga-Topspiel

04.10.2018

Heidkrug Im Topspiel der Fußball-Kreisliga unterlag Harpstedt mit 1:5 (1:1) beim TuS Heidkrug und verpasste damit die Chance, auf Tabellenplatz zwei zu springen. Dabei begannen die Gäste gut: Harpstedt bestimmte zu Beginn das Spiel und hatte bereits nach neun Minuten die erste Chance: Magnus Ellermann schloss einen Angriff mit einem strammen Schuss ab, der Torwart ließ den Ball abklatschen. Den Nachschuss konnten die Gäste jedoch nicht im Tor unterbringen. Auch in der Folge hatte das Team von Peuker zahlreiche Chancen: „Daraus müssen wir mehr Kapital schlagen“, analysierte HTB-Trainer Jörg Peuker nach dem Spiel.

Auch Heidkrugs Trainer Selim Karaca erkannte die Überlegenheit der Gäste im ersten Durchgang an: „Das war einer der stärksten Gegner in den letzten Jahren.“ Der TuS schlug jedoch eiskalt zu: Torwart Henrik Reineberg verschätzte sich beim Herauslaufen und wurde von Nils Giza umkurvt, der ins leere Tor einschob (30. Minute). Noch vor der Pause glich der HTB aus: Nach einer Flanke wurde es unübersichtlich und ein HTB-Stürmer kam zum Kopfball. Das Tor wurde als Eigentor von Luca Hoffmann gewertet.

Nach der Pause gingen die Heidkruger erneut in Führung: Einen langen Ball nahm Stürmer Lennard Stöver klasse mit und schob zum 2:1 ein (54.). Harpstedt drang in der Folge auf den Ausgleich: Die beste Chacne hatte Nils Klaassen in der 66. Minute. Er ließ im Strafraum einige Gegenspieler stehen und schloss aus spitzem Winkel ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Heimmannschaft konterte immer wieder und vergab einige Hochkaräter. In der 88. Minute dann die Entscheidung: Reineberg nahm den Ball beim Herauslaufen in die Hand, der Schiedsrichter zeigte Rot und ein Feldspieler musste ins Tor. Den Freistoß verwandelten die Heidkruger zum 3:1, ehe sie in der Nachspielzeit auf 5:1 erhöhten: „Jetzt muss die Mannschaft psychisch wieder aufgebaut werden“, sagte Peuker.

Im Delmenhorster Derby unterlag Atlas II dem TV Jahn mit 2:3 (2:2). TuS Hasbergen schlug unterdessen den SV Achternmeer 4:2 (2:0).

Nils Coordes Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2052
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.