• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Heiko Bluhm führt weiter die Geschäfte des BSV

11.12.2008

BENTHULLEN-HARBERN Beim Boßel- und Sportverein Benthullen-Harbern von 1949 bleibt alles beim Alten. Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins gab es bei den Wahlen keine Veränderung im geschäftsführenden Vorstand. Heiko Bluhm bleibt 1. Vorsitzender. 2. Vorsitzende ist Elke Bliefernich und 3. Vorsitzende Kora Heißenberg. Die Kasse wird weiter von Bernd Averbeck geführt. Als Schriftführer wurde Erwin Frahmann wiedergewählt.

Im erweiterten Vorstand gab es dagegen bei den Abteilungsleitern eine Änderung im Herrenfußballbereich. Jugendwart Andre Hanken leitet jetzt auch die Herrenabteilung. Für das Amt der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde Stefanie Hartmann neu gewählt. Sie übernimmt das Amt von Kora Heißenberg, die nicht wieder zur Wahl stand. Der Festausschuss wurde mit Mareike Würdemann und Sven Bliefernich um zwei Personen erweitert.

Verdiente Mitglieder des Vereins wurden ebenfalls geehrt. Vorsitzender Heiko Bluhm zeichnete Heinz von Aschwege und Günther Deye aus. Beide erhielten die BSV-Uhr. Von Aschwege spielt bereits seit etlichen Jahren Fußball im Verein und ist zurzeit als „Oldie“ an den VfR Wardenburg ausgeliehen. Günther Deye erwarb sich Verdienste in der aktiven Fußballerlaufbahn und während seiner langjährigen Vorstandsarbeit. Derzeit ist Deye als Schiedsrichter des BSV noch aktiv.

Trotz leichten Mitgliederrückgangs und größeren Investitionen schreibt der Verein „schwarze Zahlen“. So konnten die neue Flutlichtanlage mit den neuen Masten durch einen Zuschuss der Gemeinde in Betrieb genommen werden. Bluhms Dank galt den zahlreichen Helfern und der Gemeinde.

Die Völkerballabteilung, die auf fünf Turnieren vertreten war, zog ebenso eine positive Bilanz wie die Frauengymnastikabteilung, die Mitgliederzuwachs zu verzeichnen hatte. Bei den Fußballerinnen wird es in der Saison 2009/2010 eine Änderung geben. So wird die Spielgemeinschaft mit Polizei Oldenburg Ende der Saison aufgelöst. Es wird wieder eine eigene Mannschaft geben. Im Herrenfußballbereich gab es keine Veränderungen. In der Jugendfußballabteilung sind derzeit fünf Mannschaften vertreten. Die B-Jugend-Handballerinnen konnte mangels Spielerinnen nicht erneut für den Spielbetrieb gemeldet werden. Die D-Mädchen sowie die Herren nahmen teil. Die Boßler waren erfolgreich und konnten eine Klasse aufsteigen und nehmen es jetzt mit jüngeren Teams auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.