• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Heiß auf neue Herausforderung

29.07.2016

Wardenburg Eine intensive Vorbereitung liegt hinter den Kreisliga-Fußballern des VfR Wardenburg. An diesem Freitag wird es nun zum ersten Mal wieder ernst, wenn die Mannschaft von Trainer Jörg Beckmann in der ersten Runde des Bezirkspokals auf BW Bümmerstede trifft. Anstoß auf der Sportanlage an der Weserstraße in Wardenburg ist um 20 Uhr.

Vier Wochen hatte Beckmann Zeit, um nicht weniger als neun neue Spieler ins Team zu integrieren. „Das war einfach – bei dieser Mannschaft“, bilanziert der VfR-Coach zufrieden. Überhaupt stellt er seinen Spielern ein gutes Zeugnis für die bisherige Arbeit aus. „Alle sind mit Ehrgeiz dabei und gehen an ihre Grenzen. Die letzten Wochen haben wirklich Spaß gemacht“, sagt Beckmann, der an der Seitenlinie zusätzliche Verstärkung durch Dirk Gräbner (Co-Trainer) und Thomas Gräbel (Betreuer) bekommen wird.

Für frischen Wind auf dem Platz sorgen Niklas Janzen, Manuel Kauz, Janis Beckmann, Jonas Bruns (eigene A-Jugend), Sebastian Vogelsang (SV Achternmeer), Kenan Krzewina (GW Kleinenkneten), Nils Specht (vereinslos), Tim Conring (STV Wilhelmshaven) und Pascal Götz (SV Tungeln). Torwart Götz tritt in die Fußstapfen der bisherigen Nummer eins Thorben Engelbart, der zum Landesligisten TSV Oldenburg gewechselt ist. „Der Abgang von Thorben tat – wie alle anderen auch – weh. Aber Pascal hat sich bislang gut präsentiert“, ist der VfR-Trainer optimistisch gestimmt. „Wir haben wieder eine junge Truppe und müssen ihr die Möglichkeit geben, als Mannschaft zusammenzuwachsen“, betont Beckmann, der für die neue Saison einen einstelligen Tabellenplatz als Ziel ausgibt.

Bevor es aber in der Kreisliga um Punkte geht, steht das Bezirkspokalspiel auf dem Programm. „Das ist für uns ein Zubrot“, erklärt der VfR-Trainer. Dennoch sei der Ehrgeiz groß, eine Runde weiterzukommen, um dann vielleicht ein noch attraktiveres Los zu erwischen. „Klar wollen wir gewinnen, aber Bümmerstede wird schon eine Herausforderung“, betont der Coach. Die beiden Mannschaften haben sich bereits vor elf Tagen beim Süd-Cup in Krusenbusch beschnuppert. Damals gewannen die Blau-Weißen die Partie durch zwei Tore von Nico Scholz mit 2:0.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.