• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gesundheit: Höhensprünge durch die Halle

26.05.2016

Hude Ob auf einem Bein, über Kreuz oder zu zweit – bei der Aktion „Skipping hearts“ der Deutschen Herzstiftung durften 21 Kinder der dritten Jahrgangsstufe an der Grundschule Jägerstraße in Hude am Mittwochvormittag zeigen, wie gut sie Seilspringen können. Zum zweiten Mal nahm die Schule an dem sportlichen Projekt teil.

Gesunder Lebensstil

Die Stiftung bietet diese zweistündigen Workshops kostenfrei an Grundschulen an. Dabei werden den jungen Teilnehmern zahlreiche Sprungvariationen vermittelt. Das Ziel: Die Kinder an einen gesunden Lebensstil gewöhnen, um das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken zu verringern, heißt es in der Projektbeschreibung der Deutschen Herzstiftung.

„Es geht einfach darum, dass die Kinder lernen, dass Bewegung Spaß macht“, betonte Workshopleiterin Jennifer Korte. Nebenbei eigne sich die sportliche Form des Seilspringens, das sogenannte „Rope Skipping“, zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination.

Vor den Augen der zahlreichen Zuschauer – bestehend aus den übrigen Kindern der Grundschule, Eltern und Geschwistern – führten die Workshopteilnehmer schließlich das Erlernte vor.

Seilspringen als AG

„Es gibt einige Kinder, die konnten noch gar nicht Seilspringen und wiederum andere waren schon richtig gut“, kommentierte Sportlehrerin Kim Sander. Nach der Teilnahme am Projekt im vergangenen Jahr habe man daher auch eine AG gestartet, in der am Nachmittag gemeinsam Seil gesprungen werde. „Die Koordination wird geschult, ebenso wie Kraft und Rhythmusfähigkeit“, so die Lehrerin. Gut sei zudem, dass jedes Kind diese Sportart erlernen könne. Auch im kommenden Schuljahr soll die erfolgreiche AG weitergeführt werden.

Besonders den jungen Seilspringern, die die Aktion im vergangenen Jahr bereits als Zuschauer erlebt hatten, gefiel das sportliche Spektakel sehr gut. „Das hat super Spaß gemacht“, resümierte Lasse (9). „Und wir waren an vielen verschiedenen Stationen und haben ganz viel dazugelernt“, ergänzte Finn (9).

Im Anschluss an die Vorführungen der Drittklässler war dann das Publikum an der Reihe: Eingeteilt in Gruppen durften die Geschwister, die Mütter und anderen Schulkinder auch einmal Hand ans Seil legen. „Vielleicht kauft sich der ein oder andere ja auch für zu Hause ein Seil“, freute sich Jennifer Korte über die rege Beteiligung.

Désirée Senft Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.