• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Reiten: Höven gewinnt Jugendstandarte

13.07.2015

Ahlhorn Eine 65-jährige Tradition ist am Sonntagnachmittag auf dem Turnierplatz des RV Ahlhorn im Rahmen der 40. Ahlhorner Reitertage zu Ende gegangen: Zum letzten Mal wurde der Dressurmannschaftswettbewerb um die Kreisjugendstandarte ausgetragen. Melancholisch klangen die Worte während der Siegerehrung, als die Reiter des RV Höven die Trophäe entgegennahmen.

„Es ist auch traurig“, meinte Hanno Naber, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Oldenburg. 1950 war die Wandertrophäe von den Vereinen gestiftet worden und wechselte danach jährlich ihren Besitzer. „In den letzten Jahren hat das Interesse an diesem Wettbewerb leider massiv abgenommen. Ein paar Mal ist er sogar ausgefallen“, sagte Naber. Die Gründe? „Schwer zu sagen“, grübelte der Vorsitzende. „Vielleicht sind andere Wettbewerbe für die Reiter attraktiver. Vielen ist auch der individuelle Erfolg wichtiger als der mit der Mannschaft.“

Malte Thienel, Lasse Thormälen, Marc Wieting und Linus Richter sorgten am Sonntag als reine Jungenmannschaft dafür, dass der RV Höven die Kreisjugendstandarte letztmalig sein Eigen nennen darf. „Wir überlegen derzeit, ob wir einen neuen Wettbewerb und somit auch einen neuen Preis ins Leben rufen – mit Bedingungen, die für die Vereine akzeptabel sind. Wir sind da aber noch in der Findungsphase“, erklärte Naber.

Kreismeisterin in der Dressur Klasse A wurde bei der Jugend Jaclyn Büsselmann vom RV Höven auf Sjenna mit 15.900 Punkten. Das Ergebnis ergab sich aus der Addition von zwei Wettbewerben, wobei die A**-Prüfung etwas stärker in die Wertung fiel. Büsselmanns Vereinskameradinnen Hanna Richter (Sullivan S/15.700 Punkte) und Carolin Klatte (Gaudera/14.600) machten den Dreifachtriumph für Höven perfekt.

Bei den Reitern Klasse A gelang Carina Niehaus vom gastgebenden RV Ahlhorn auf Candy Crush ein Überraschungssieg mit 15.100 Punkten vor Jacqueline Sager vom RV Höven (Don Diego/14.700) und Laura Schumacher vom RUFV Großenkneten (Duncan S/14.300). Schumacher ging übrigens mit dem Voltigierpferd ihres Vereins an den Start. In der Klasse L ging der Kreismeistertitel an Bianca Adams vom RUFV Großenkneten (Lord Limbo/16.900) vor ihrer punktgleichen Vereinskollegin Lea Bührmann (Dornik Boy). Das bessere Ergebnis in der L**-Teilprüfung gab den Ausschlag für Adams. Platz drei ging an Insa Schulte vom RV Reinershof Kleinenkneten auf Dr. Diedje (15.550).

„Insgesamt war es ein sehr ordentliches Niveau, auch die Beteiligung war in Ordnung“, resümierte Naber. Am kommenden Wochenende werden auf dem Turnier des RUFV Großenkneten die Kreismeister im Springen ermittelt.


Weitere Bilder zum Turnier unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.