• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Einheit aus Mensch und Pferd

02.02.2019

Höven Erfolgreich verlief das vergangene Jahr für den 18-jährigen Linus Richter. Der Reiter vom RV Höven landete gleich bei mehreren Vielseitigkeitsturnieren, wie dem Bundeschampionat in Warendorf, auf den vorderen Plätzen. Bei der Landesmeisterschaft in Rastede setzte er sich auf Rayja außerdem im Junioren-Wettbewerb durch. Dazu wurde er gleich zwei Mal mit dem Fairness-Preis ausgezeichnet und im August in den niedersächsischen Landeskader der Vielseitigkeit berufen.

Linus Richter reitet bereits seit seiner frühen Kindheit. „Meine Mutter ist auch geritten und als meine Schwester damit angefangen hat, habe ich mitgemacht“, erklärt der Sportler. So lange er denken kann, hat er etwas mit Tieren und vor allem Pferden zu tun gehabt. Mit sechs Jahren habe er sein erstes Pony bekommen, „von da an hat sich das stetig weiterentwickelt“, sagt Linus Richter. „Dann habe ich damit angefangen, junge Pferde anzureiten, auszubilden und sie in Jungpferdeprüfungen vorzustellen“, sagt der 18-Jährige aus Tungeln. Das ist es auch, was dem Vielseitigkeitsreiter am meisten Spaß macht: „Wenn ich sehe, wie sich die Tiere weiterentwickeln und wie wir als Team zusammenwachsen.“ Auch auf Turnieren fühlt sich der Reiter wohl. Es seien für ihn ganz besondere Ereignisse.

Das Highlight des letzten Jahres war für Linus das Bundeschampionat, bei dem der Tungeler den fünften Platz belegte. „Die letzte Saison war für mich wirklich erfolgreich“, resümiert er. Und an seinen Erfolgen möchte Linus in diesem Jahr weiter anknüpfen. Er möchte sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren, die im Sommer in Bayern stattfindet und internationale Prüfungen reiten. Doch bis dahin bleibt noch etwas Zeit zur Vorbereitung.

Bei seinen Pferden, die in Höven stehen, ist der 18-Jährige so gut wie jeden Tag. „Ich reite ungefähr fünfmal in der Woche. Dadurch, dass ich ein Vielseitigkeitsreiter bin, muss ich mich auf verschiedene Disziplinen vorbereiten“, sagt er. Dazu gehört beispielsweise auch Konditionstraining.


Zur Wahl:   www.nwzonline.de/sportlerwahl-landkreis-abstimmung 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.