• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Profireiter sorgen für Top-Niveau

08.05.2018

Höven „Das Niveau in Höven ist hoch“, sagte Heiko Kohlmann, der es wissen muss. Seit 35 Jahren arbeitet der Leeraner schon als Punktrichter. Das Turnier in Höven sei im Landkreis die Nummer eins. Egal mit wem man sprach – ob Züchter, Reiter oder Zuschauer – alle waren von dem Leistungsniveau bei der Veranstaltung am vergangen Wochenende überzeugt.

Prominent besetzt

Besondere Höhepunkte waren für viele Zuschauer am Sonntag die Springprüfungen der Klasse M* und S*. Neben sportlichen Höchstleistungen, bekam das Publikum auch Profis wie den späteren Gewinner des großen Preises von Höven, Hendrik Sosath, oder Pferde vom Gestüt Lewitz, wo auch das erfolgreichste Dressurpferd aller Zeiten „Totilas“ untergebracht ist, zu sehen.

„Das sind schon die besseren Reiter, die man hier zu sehen bekommt“, war sich Kohlmann sicher, der bis zum Jahr 2006 selbst noch geritten ist. „Neben den sehr anspruchsvollen Hindernissen, ist auch die Zeit bei diesen Prüfungen ein wichtiges Kriterium.“ Nicht alle Pferde hielten diesem Druck stand. Manch ein Pferd wollte erst nach mehreren Anläufen die Hufe auf den Turnierplatz stellen, andere verweigerten die Sprünge über die Hindernisse, und das sehr zum Unmut der Reiter. Zwar sei der Rasen in Höven in einem guten Zustand, dennoch bevorzugten viele Turnierreiter heutzutage Sandplätze. „Das hat einen ganz einfachen Grund“, wusste Kohlmann zu berichten. „Sandplätze sind einfach wetterunabhängiger. Hat es stark geregnet, sind Rasenplätze nicht nutzbar.“ Bei Sonne satt während des dreitägigen Turniers war das zum Glück in Höven kein Thema.

Reiter aus Landkreis

Während bei der Springprüfung Klasse M* es zwei Reiter aus dem Landkreis – Marc Wieting vom RV Höven als Dritter und Moritz Baum vom RC Hude als Zweiter – auf die Topplätze schafften, sah es dagegen beim Springen Klasse S* eher mau aus. Nur Saskia Kobe vom Verein Leichttrab Huntlosen erreichte Platz sechs.

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.