• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Höven und Kneten holen Gold

11.07.2016

Ahlhorn Und endlich hatte der Wettergott einmal Erbarmen mit den Ahlhorner Pferdefreunden: Die 41. Reitertage gingen am Sonntag mit der Springprüfung der Klasse S mit Stechen zu Ende – und das bei heiterem bis schwülem Wetter. „Es war ein wunderbares Turnier. Alles hat hervorragend geklappt und auch die Regenschauer am Freitag haben uns nicht viel ausgemacht – am Sonntag waren so umso mehr Zuschauer da. Da war es schon fast zu warm“, freut sich Gitta Tempelmann, Vorsitzende des Reitervereins Ahlhorn.

Einer der Höhepunkte des dreitägigen Spektakels war sicherlich die Ehrung der Kreismeister in der Dressur. In der Klasse L war Lea Bührmann ein Strahlen ins Gesicht geschrieben: die junge Reiterin vom RUFV Großenkneten erreichte bei den Kreismeisterschaften mit ihrem Pferd Dornik Boy, der vor Freude schon den Siegerkranz anknabberte, den ersten Platz und wurde mit Gold ausgezeichnet. Der zweite Platz ging an Bianca Adams ebenfalls vom RUFV Großenkneten – Bronze sicherte sich Vera Schröder vom RV Leichtrab Wildeshausen.

In der Klasse A der Jugend nahmen Linus Richter und sein Pferd Tornado 307 vom RV Höven ganz oben auf dem Treppchen Platz. Die Silbermedaille ging an Tammy Nagel vom RUFV Großenkneten und Bronze sicherte sich Jasmin Schwantje vom RV Höven.

Auch in der Klasse A sicherte sich wieder ein Mitglied des RV Höven den ersten Platz: Jaqueline Sager und ihr Don Diego S nahmen strahlend Gold entgegen. Auf dem zweiten Platz landete Lorena Mucignat vom RC Oldenburger Land und Bronze ergatterte Seetje Herthum vom RV Leichtrab Wildeshausen.

Die frisch gebackenen Kreismeister wurden vom Ehrenvorsitzenden des Kreisreiterverbands Hanno Naber ausgezeichnet, der ebenfalls in einem feierlichen Rahmen geehrt wurden (eine ausführliche Berichterstattung über diese Ehrung lesen Sie in der Dienstagsausgabe der NWZ ).

Neben den älteren Pferdefreunden waren es aber auch die kleinen Reiter, die am Sonntag im Mittelpunkt der Reitertage standen. „Bei unserer Voltigiervorführung macht sogar schon eine zweijährige mit“, sagt Gitta Tempelmann lächelnd. Auch beim Ponyführzügelwettbewerb mussten die Kleinen ihr Geschick beweisen: mit einer Hand das Pferd halten, mit der anderen nett winken. „Bei diesen Reitertage gab es nur fröhliche Gesichter“, so Tempelmann.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.