• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

REITEN: Hövener Equipe bucht Reise nach Lingen

10.05.2005

HöVEN HÖVEN - Die Reiter des RV Höven haben es wieder geschafft: Die Dressurequipe qualifizierte sich mit einer erstklassigen Leistung beim heimischen Turnier für den Lingener Dressurcup. Teamchef Carsten Willms hatte seine „Mädels“ gut vorbereitet in die Prüfung geschickt. Kim Corinna Borchers, Ursula Geller, Birgit Schütte und Michaela Janssen zeigten eine fehlerfreie und harmonische Vorstellung. Als Lohn gab es von den Preisrichtern eine 7,80 und als Ehrenpreis eine Siegerdecke.

„Ich hatte bereits beim Training ein gutes Gefühl“, erklärte Willms. Mit diesem Erfolg hat sich der RV Höven zum sechsten Mal in Folge für die Finalprüfung am ersten Juniwochenende im Rahmen des Lingener Dressurfestivals qualifiziert.

Ab jetzt wird sich das Quartett gezielt auf Lingen vorbereiten, denn dort treten die besten Dressurequipen der Landesverbände Weser-Ems und Westfalen an. Der zweite Platz in der Mannschaftsdressur der Klasse A ging an die Auswahl des RC Frei Tempo Kirchhatten. Jasmin Schulz, Gesa Nienaber, Stefanie Pieper und Petra Schlag mussten sich jedoch mit der Note 7,40 klar geschlagen geben. Den dritten Platz belegte das Team vom PS Petersfehn.

Sportlich bildete im Parcours eine Springprüfung der Klasse L den Höhepunkt. Hier lieferten sich Jenny Tönjes vom RV Ganderkesee und Gastreiter Sönke Kind vom Bremer Reiterverband einen spannenden Zweikampf. Tönjes präsentierte sich im Sattel von Artus einfach frischer und kämpferischer. Ohne Abwurf in 44,79 Sekunden lautete ihr Ergebnis und damit war der jungen Amazone der Sieg sicher. Kind folgte mit mehr als einer Sekunde Rückstand auf Platz zwei; Nadine Feuerbach vom PS Petersfehn belegte den dritten Platz.

Dafür spielte Sönke Kind aber seine Stärken im A-Stilspringen aus, der Qualifikation zum Sparkassenchampionat. Mit der Traumnote 8,70 gewann er überlegen und qualifizierte sich für das Finale im Rahmen der euroclassics im Oktober 2005.

Aufgrund der großen Resonanz musste die L-Dressur in diesem Jahr sogar in zwei Abteilungen aufgeteilt werden. In der ersten Gruppe hatten die Vertreterinnen des Gastgebers das Nachsehen. Julia Jupe vom Ammerländer RC verwies Ursula Geller und Patricia Arlt auf die Plätze. Dafür gab es in der zweiten Gruppe einen Hövener Doppelerfolg. Dorthe Lammers gewann mit der Note 7,0 und Platz zwei ging an Michaela Janssen. Heidi Janssen von der TG Oldenburger Pferdewoche rangierte an dritter Stelle.

{ID}

7478440

{NAME}

REITENHÖVEN-B

{LEVEL NAME}

NWZ/LANDKREIS/SPORT-LOKAL 1

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.