• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FÖRDERVEREIN: Holsteiner bringen neue Ideen nach Harpstedt mit

24.11.2008

HARPSTEDT Am Sonnabend tummelten sich zeitweise über 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim „All-Star-Training“ in den Turnhallen am Schulzentrum. Der Förderverein der Grundschule hatte zum Training eingeladen. Neben den eigenen Trainern war eigens ein Team des Einrad-Verbandes Schleswig-Holstein angereist.

Wolfgang Brodersen vom Holsteiner Verband moderierte das Training mit Heiko Allmandinger vom Förderverein. Aufgeteilt in Gruppen für Anfänger und Fortgeschrittene, absolvierten die Teilnehmer die verschiedensten Trainingseinheiten.

In der kleinen Turnhalle waren Bänke und Kästen als Hilfsmittel aufgebaut, an denen sich die Anfänger festhalten konnten. Seine ersten Fahrversuche auf dem Einrad unternahm auch der erst fünfjährige Fiete Maurer. Papa Martin Maurer gab dabei Hilfestellung. „Fiete hat zu Hause schon ein paar Mal auf dem Einrad gesessen. Heute ist aber der erste Tag, an dem wir uns intensiv damit beschäftigen“, erklärt Maurer. Tochter Emma (7) fährt dagegen bereits sehr viel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kinder und Jugendlichen in der großen Halle beherrschten das Einrad fast schon perfekt. Brodersen und sein Team zeigten immer neue Tricks. „Das, was die Mädchen euch vorführen, ist eine Schnecke. Das ist eure Hausaufgabe. Stellt den Küchentisch beiseite oder übt im Wohnzimmer“, riet Brodersen mit einem Augenzwinkern.

Richtig knifflig wurde es, als die Teilnehmer das Einrad nicht mit den Pedalen, sondern mit den Füßen auf dem Rad vorwärts bewegen sollten. Bei einigen klappte das auf Anhieb, andere mussten immer wieder neue Anläufe nehmen.

Die zehnjährige Nele aus Groß Ippener fährt seit zwei Jahren Einrad. „Ich hab früher im Kindergarten schon immer Kinder gesehen, die auf dem Parkplatz mit Einrädern gefahren sind. Zu Ostern hab ich dann ein eigenes Einrad geschenkt bekommen“, erzählte sie. Erst habe das Fahren überhaupt nicht geklappt. Dann sei sie zu den Einradgruppen des Fördervereins gekommen. „Jetzt geht das prima“, freute sich Nele. Beim All-Star-Training habe sie das freie Aufsteigen gelernt und habe viele Ideen für Figuren bekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.