• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Absteiger verlassen Verbandsliga erhobenen Hauptes

14.05.2018

Hoykenkamp /Bookholzberg Erhobenen Hauptes haben sich die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg und der TS Hoykenkamp aus der Verbandsliga verabschiedet. Obwohl für die Teams der Abstieg bereits feststand, feierten sie zum Abschluss Auswärtssiege.

TuS Haren - TS Hoykenkamp 25:27 (10:14). Mit diesem Sieg erreichte das Team von TSH-Coach Adrian Hoppe zum Saisonabschluss wenigstens das Ziel, die Rote Laterne noch an die HSG Bützfleth/Drochtersen abzugeben. Es war ein Start-Ziel-Sieg für die Gäste, die während der gesamten Spielzeit nicht einmal zurücklagen. „Es war eine der stärksten Leistungen in dieser Saison“, freute sich Hoppe. „So konnte man sehen, was möglich gewesen wäre, wenn unsere Leistungsträger Sebastian Rabe und Bernd Spille nicht verletzungsbedingt so lange ausgefallen wären.“ Die Turnerschaft konnte auf den kompletten Kader zurückgreifen, was sich positiv auf das gesamte Hoykenkamper Spiel auswirken sollte. Die Abwehr hatte das Angriffsspiel der Gastgeber weitgehend unter Kontrolle. Lediglich Harens Martin Giesen war ein ständiger Unruheherd am Kreis und mit insgesamt 13 Treffern auch Haupttorschütze.

Matchwinner für die Gäste war letztendlich Keeper Jan-Luca Linde, der mit etlichen tollen Paraden zum Rückhalt seines Teams wurde. Nach einem Vier-Tore-Vorsprung zur Pause zeigte sich Hoykenkamp auch zu Beginn der zweiten Hälfte spielstark im Angriff und zog nach einem Treffer von Alexander Kirchhof auf 19:14 (40. Minute) davon. Erst fünf Minuten vor dem Ende (25:20) schmolz die Führung zusammen. Doch behielt die Turnerschaft die Nerven.

HSG Bützfleth/Drochtersen - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 22:29 (13:14). In den ersten 30 Minuten lief noch nicht alles nach Wunsch bei den Landkreislern. Besonders die Kreuzbewegungen sowie das Einlaufen von den Außen bereitete den Bookholzbergern Probleme, so dass Yannik Moje und Maximilian Giede die Deckung mit einigen einfachen Toren überraschten. Nach einer knappen 5:3-Führung für die Hausherren erkämpfte sich die Gäste-HSG dann aber einige Möglichkeiten, die zu vier Toren in Folge genutzt wurden. Doch weiterhin blieb die Partie offen, denn die Bützflether hielten nicht nur gut dagegen, sondern holten sich erneut eine knappe Führung zurück.

Erst langsam wurde das Spiel der Landkreisler sicherer, und mit dem letzten Treffer von Stefan Buß nahmen sie eine knappe Führung mit in die Kabine. Hier gab es dann eine klare Ansage von Trainer Andreas Müller, der sein Team noch einmal neu einstellte und klare Vorgaben für die zweite Hälfte gab. So hatte die Deckung nach Wiederbeginn einen deutlich besseren Zugriff auf die Rückraumschützen des Gegners Nach dem 19:18 (42.) ließ die Kraft und damit auch die Konzentration der Hausherren im Spielaufbau und im Abschluss nach. Die Müller-Sieben kam so wiederholt zu Ballgewinnen und nutzte diese zu einfachen Kontertoren. Während sich die Bützflether nun kaum noch gegen die bissige Gäste-Deckung durchsetzen konnten, setzte sich die Müller-Truppe nun kontinuierlich ab. Als Marcel Janorschke zehn Minuten vor dem Ende das 25:19 erzielte, war die Begegnung vorzeitig entschieden. „Es war ein versöhnlicher Abschluss für uns. Unsere vier bereits verabschiedeten Spieler bekamen noch einmal viele Spielanteile und zeigten gute Leistungen“, sagte Müller.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.