• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Adrian Hoppe wechselt zur HSG Delmenhorst II

28.03.2018

Hoykenkamp /Delmenhorst Adrian Hoppe, der zurzeit noch die bereits als Verbandsliga-Absteiger feststehenden Handballer der TS Hoykenkamp als Trainer betreut, übernimmt in der kommenden Saison den Bremer Landesligisten HSG Delmenhorst II. Ihm zur Seite stehen dann Frederic Oetken und Jens Hafemann, die das neue Trainerteam bilden werden.

Dabei soll Oetken die Schnittstelle zur ersten Mannschaft bilden, denn der Spielmacher des künftigen Oberliga-Teams ist der herausragende Akteur, zu dem viele junge Spieler aufblicken, wie Hafemann es formulierte. So will das Trainer-Trio auch die Bindung zwischen erster und zweiter Mannschaft sowie zur A-Jugend verbessern, denn gerade für die jungen Spieler ist der Sprung in die erste Mannschaft häufig sehr groß. Hoppe war bereits in der Saison 2002/2003 als Trainer des Männerteams in Delmenhorst tätig, coachte dann anschließend auch noch die Oberligisten Oldenburger TB, HSG Barnstorf/Diepholz und TV Cloppenburg.

Nachdem der Vorstand der HSG bereits im vergangenen Jahr beschlossen hatte, den Leistungshandball für die Jugend zu optimieren, entwickelte Rolf von Lien das bereits seit Jahren bestehende Konzept weiter und brachte es nun auf den neuesten Stand. Hoppe soll auch als Jugend-Koordinator im männlichen Bereich seine Erfahrungen weitergeben. „Es hat mir bisher immer Spaß gemacht, mit jungen Spielern zu arbeiten und diese weiterzuentwickeln. Hier fehlte mir bei der Turnerschaft die langfristige Perspektive“, sagte Hoppe.

Mit dem neuen Jugendkonzept will die HSG Delmenhorst noch leistungsfähiger werden, um in der Spitze mitspielen zu können. „Wir haben bisher schon gute Arbeit geleistet, doch dürfen wir uns auf dem Erreichten nicht ausruhen. Gerade im Jugendbereich ist der Wettbewerb derzeit recht hart“, sagt Rolf von Lien. So werde auch die Kooperation mit den Schulen verbessert, denn Jürgen Janßen konnte mit Rolf Behrens einen „alten Hasen“ gewinnen, der sich intensiver um die jüngsten Spielerinnen und Spieler kümmern wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.