• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Hoykenkamp feiert den ersten Saisonsieg

15.11.2011

HOYKENKAMP Es ist geschafft: Die Verbandsliga-Handballer der TS Hoykenkamp haben nach sechs Niederlagen den ersten Saisonsieg gefeiert. Sie bezwangen am Sonntag in eigener Halle die HSG Varel-Friesland II mit 38:33 (14:13).

Die 100 Zuschauer sahen eine interessante und abwechslungsreiche Partie, die von beiden Seiten intensiv geführt wurde. Die sicheren Schiedsrichter Michael Kuper und Thomas Voigt (TSG Hatten-Sandkrug, HSG Hude/Falkenburg) hatten das richtige Händchen und behielten das Spiel immer im Griff.

Gestützt auf die beiden starken Torwarte Gregor Kleefeldt und Kerry Hoppe wurde auch die TSH-Deckung nach anfänglichen Problemen immer sicherer und bekam den schnellen und wurfgewaltigen Rückraum der Friesländer weitgehend unter Kontrolle. Trotzdem, phasenweise machte es die TSH-Sieben dem Gegner auch leicht, denn sie vergab etliche hochkarätige Chancen, und auch einige Abspiele gingen ins Leere. Dann kamen die Gäste mit Kontern zu Toren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im ersten Abschnitt war es ein offenes Kampfspiel mit wechselnden Führungen, doch keine Mannschaft konnte sich einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Dass die TSH zur Pause vorn lag, verdankte sie vor allem den zehn Paraden von Kleefeldt. Im zweiten Abschnitt ging es bis zum 26:26 (48.) auf Augenhöhe weiter.

Dann übernahmen aber die immer besser werdenden Hoykenkamper die Kontrolle über das Spiel. Die Vareler versuchten, mit sehr robuster Abwehrarbeit dagegenzuhalten, fingen sich für unsaubere Aktionen allerdings einige Zeitstrafen ein. Die Turnerschaft nutzte dann sieben Minuten vor dem Ende eine Überzahl konsequent aus und setzte sich mit drei Toren des überragenden Kreisläufers Dirk Egbers vorentscheidend bis auf 34:28 ab. In der Schlussphase warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, doch es sprang nur eine kleine Resultatsverbesserung heraus. Nach dem Abpfiff stellte TSH-Trainer Thorsten Stürenburg strahlend fest: „Endlich sind die ersten Punkte unter Dach und Fach. Wir haben über weite Strecken sehr diszipliniert gespielt und uns von Beginn an ins Spiel gekämpft. Kleine Nachlässigkeiten in der Deckung wurden vom Gegner zwar sofort bestraft, doch unsere Keeper haben uns den Rücken gestärkt. So konnten wir uns in den letzten Minuten befreien.“

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.