• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hoykenkamp feiert ersten Saisonsieg

09.03.2017

Landkreis Einen erfolgreichen Spieltag haben die Handballerinnen aus dem Landkreis hinter sich. Vor allem im Lager der TS Hoykenkamp war der Jubel groß.

Weibliche Jugend A: TS Hoykenkamp - HG Jever/Schortens 25:14 (9:6). Im 15. Anlauf hat es endlich geklappt: Gegen Jever/Schortens feierten die Mädels aus Hoykenkamp ihren ersehnten ersten Saisonsieg. Das Tabellenende konnte das Team von TSH-Trainer Tim Streckhardt zwar nicht verlassen, doch dürfte das Erfolgserlebnis jetzt noch einmal reichlich Selbstvertrauen für die letzten drei Saisonspiele bringen.

Die Anfangsphase war zunächst von großer Nervosität geprägt. Beide Seiten ließen jeweils einen Siebenmeter ungenutzt und agierten im Angriff recht fahrig, so dass nur wenige Tore fielen. In der zwölften Minute erzielte Laura Schulmann das 2:1 für Hoykenkamp. Doch erst in den letzten dreieinhalb Minuten der ersten Halbzeit konnten sich die Gastgeberinnen mit drei Toren von Naila Duddek (2) und Anne Sophie Wottrich etwas deutlicher absetzen.

In der zweiten Halbzeit hatten die Hoykenkamperinnen dann ihre stärkste Phase zwischen der 38. und 50. Minute, als sie von 11:8 auf 18:9 davonzogen. Vor allem die Abwehr mit Torhüterin Aileen Gibbins als Rückhalt stand sehr gut und legte den Grundstein zum Heimsieg.

TSG Hatten-Sandkrug - ASC GW Itterbeck 24:15 (16:4). Durch den klaren Heimsieg gegen Itterbeck bleiben die Sandkrugerinnen dem Tabellenführer SG Neuenhaus/Uelsen auf den Fersen. Das Heimspiel verlief aus Sicht der TSG-Mädchen völlig untypisch im Vergleich zu den vergangenen Wochen: Diesmal sorgte das Team von Trainer Grzegorz Goscinski mit einer starken ersten Halbzeit für die Basis. Die Abwehr mit Torhüterin Macelina Eggers stand wie ein Bollwerk und ließ in 30 Minuten gerade einmal vier gegnerische Treffer zu. So konnten die Sandkrugerinnen schnell auf 8:1 (12.) davonziehen und ihren Vorsprung bis zur Pause kontinuierlich weiter ausbauen. Nach dem Seitenwechsel beschränkte sich die TSG dann mehr oder weniger darauf, das Ergebnis zur verwalten.

Deutlich mehr gefordert werden dürften die TSG-Mädchen an diesem Sonntag, 12. März (12.30 Uhr), wenn das Auswärtsspiel beim Tabellendritten BV Garrel ansteht.

Weibliche Jugend C: BV Garrel - HSG Harpstedt/Wildeshausen 22:30 (9:13). In Garrel fuhren die HSG-Mädchen einen souveränen sieg ein und bleiben damit – nach Minuspunkten gerechnet – bestes Team der Landesliga.

Allerdings konnten die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit zunächst gut gegenhalten und das Spiel bis zum 9:9 (19.) ausgeglichen gestalten. Dann schalteten die Gäste aber einen Gang höher und setzten sich bis zur Pause mit vier Toren in Folge ab.

Im zweiten Abschnitt wurde es noch einmal spannend, als Garrel wieder auf zwei Tore herankam (21:23/43.). Doch wieder hatte die HSG die richtigen Antworten parat.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.