• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Hoykenkamp schwitzt in Vorbereitung

27.07.2018

Hoykenkamp Einige Veränderungen gibt es zur kommenden Saison im Kader der Handballer der TS Hoykenkamp. So hat der neue Trainer Lutz Matthiesen nach dem Abstieg der Turnerschaft aus der Verbands- in die Landesliga derzeit noch reichlich Arbeit vor der Brust.

Mit Deivas Eidukonis hat ein ganz starker Torjäger den Hoykenkampern wieder den Rücken gekehrt und wird im heimischen Litauen bei einem dortigen Erstligisten auf Torejagd gehen. Auch Tim Streckhardt und Bernd Spille haben die TSH verlassen und suchen beim Oberliga-Aufsteiger TSG Hatten-Sandkrug eine neue Herausforderung.

Matthiesen bat bereits Mitte Juli wieder zu den ersten Trainingseinheiten, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen: „Ich weiß natürlich, dass ich in der Urlaubszeit nicht alle Akteure an Bord haben werde. Doch neben dem Kennenlernen der Spieler ist es auch wichtig, bereits jetzt die vorbereitenden Trainingseinheiten wie die Athletik mit Kraft und Kondition abzuarbeiten, um so ab Anfang August auch die Technik und Taktik in der Halle voranzubringen.“ Der Coach hofft, mit zunächst einem dreimal wöchentlichen Training auf dem Sportplatz in Hoykenkamp die Grundlagen für die Fitness der Spieler zu legen, um anschließend mehr Zeit für den neuen Aufbau der Mannschaft zu haben. Besonders große Probleme sieht Matthiesen dabei im Weggang von Abwehrchef Spille, der eine große Lücke hinterlassen hat, die wohl nur schwer zu schließen sein wird. So muss ein neuer Innenblock geschaffen werden, der einfache Gegentore vom Kreis und aus dem Rückraum verhindern soll. Zugleich müssen die jungen Spieler Hadi Zein und Levin Göbel ins Team integriert werden. Derzeit hofft Handball-Chef Hans-Georg Ahrens noch darauf, weitere neue Spieler in Hoykenkamp begrüßen zu können. Zunächst hat Matthiesen aber die Marschroute klar vorgegeben: „Wir werden neben den Trainingseinheiten auch noch einige Testspiele absolvieren, um so das Spielverständnis zu fördern und die Mannschaft schnell zu einer Einheit zu formen.“ So werde auch das Ergebnis aus der ersten Pokalrunde Ende August nur Nebensache sein.“ Außerdem nimmt die TSH an zwei Turnieren in Dinklage und Rastede teil, um auch unter Wettkampfbedingungen alle Möglichkeiten auszuschöpfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.