• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

TSH plant für kommende Saison

06.04.2019

Hoykenkamp Der Abstieg aus der Handball-Landesliga steht für die TS Hoykenkamp bereits fest – also schaut man bereits auf die kommende Saison. Abteilungsleiter Hans-Georg Ahrens konnte bereits einen Neuzugang präsentieren: Mit Malte Kasper vom TV Neerstedt hat ein Spieler zugesagt, der der Mannschaft beim Neuaufbau in der Landesklasse weiterhelfen kann. Der 31-jährige Kraftfahrer wollte mit 30 Jahren bereits seine Laufbahn beim TVN beenden, doch nach dem Abstieg aus der Oberliga stand er der Mannschaft noch eine weitere Saison zur Verfügung.

In der Vergangenheit hatte sich Kasper einige schwere Verletzungen zugezogen, die aber inzwischen alle komplett ausgeheilt sind. So kann er in der neuen Saison wieder angreifen. Kasper spielte schon bei den Minis des TVN, blieb dem Verein immer treu. Warum er dann jetzt zur Turnerschaft wechselt? „In Hoykenkamp spielten schon etliche andere Kasper, darunter sind ja viele Oldies wie Alois und Georg Kasper. Damit schließt sich für mich auch ein Kreis.“ Bis zum Saisonende wird der Kreisläufer noch für Verbandsligist Neerstedt auflaufen und versuchen, mit dem Team das Ziel, den dritten Tabellenplatz, zu realisieren.

Und auch Hoykenkamp hat sich noch viel vorgenommen. An diesem Sonntag (16 Uhr) empfängt das Team von Coach Lutz Matthiesen den Tabellensechsten TV 01 Bohmte. Eigentlich könnten beide Mannschaften in dieser Begegnung zeigen, dass sie wirklich Handball spielen können, denn für die im gesicherten Mittelfeld stehenden Gäste geht es eigentlich genauso wenig um etwas wie für den designierten Absteiger TS Hoykenkamp. Die Turnerschaft will allerdings Revanche für die herbe Hinspiel-Niederlage. Doch stand die Vorbereitung auf diese Begegnung unter keinem guten Stern – damals war kein geregeltes Training möglich.

So hofft Matthiesen, dass die Abwehr im Rückspiel gut arbeitet, auch wenn es noch einige kleine Probleme auf der rechten Seiten gibt. Doch muss die Defensive der Turnerschaft von Beginn an konzentriert agieren und mit viel Biss in die Zweikämpfe mit den gegnerischen Angreifern gehen. Das besondere Augenmerk gilt dabei den torgefährlichen Bohmter Schützen und Spielgestaltern Willi Dück, Patrick Buchsbaum und Marcel Wolff.

Auch wenn das Matthiesen-Team erneut nur mit einem kleinen Kader antreten wird, kann man bei guter Präsentation auch gegen diesen Gegner bestehen. Bei der Turnerschaft wird Niklas Lüdeke wieder dabei sein, doch werden neben Keeper Gregor Kleefeldt weitere verletzte Akteure ausfallen So hofft Trainer Matthiesen, dass er wenigstens sieben Feldspieler und einen Torwart ins Rennen schicken kann. Wenn sich die Gastgeber gegen Bohmte aber auf ihr eigenes Spiel besinnen, könnte es tatsächlich doch noch eine Überraschung geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.