• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hoykenkamp möchte Tabellenkeller endlich verlassen

26.11.2011

LANDKREIS Die Kellerkinder aus dem Landkreis versuchen an diesem Wochenende in Heimspielen, ihre Situation in der Handball-Verbandsliga der Männer zu verbessern.

HSG Grüppenbühren/BookholzbergSG Friedrichsfehn/Petersfehn (Sonnabend, 19 Uhr, Ammerweg). Vor einer schweren Aufgabe steht die HSG. Der Der Tabellenvorletzte empfängt den Spitzenreiter. Die Gäste bieten eine starke und erfahrene Mannschaft auf, die sich unter anderem mit Philip Willgerodt (zuletzt OHV Aurich und HSG Varel) und Mathias Reil (zuletzt VfL Edewecht) enorm verstärken hat. HSG-Trainer Majk Skoric hofft, dass seine Spieler endlich einmal ihr wahres Leistungspotenzial abrufen. Nur so hätten sie eine Chance, gegen den Spitzenreiter zu bestehen. Ganz wichtig wird es sein, eine stabile Abwehr aufzubauen, um den wurfgewaltigen Rückraum der Gäste in den Griff zu bekommen. Kopfzerbrechen bereitet dem HSG-Coach der eigene Angriff, denn der wird auf eine robust zu Werke gehende Deckung treffen, in der sehr lange Spieler den Mittelblock bilden. Weiterhin im HSG-Aufgebot fehlen Torwart Andreas Müller und Daniel Hammler.

TS HoykenkampElsflether TB (Sonntag, 16 Uhr, Sporthalle Heide). Die TS Hoykenkamp gerät immer stärker unter Zugzwang. Ihr Trainer Thorsten Stürenburg sieht die nächsten beiden Partien gegen Konkurrenten im Rennen gegen den Abstieg als richtungsweisend an. An diesem Sonntag geht es gegen Aufsteiger Elsflether TB, eine Woche später gastiert der TuS Haren in der Halle Heide.

Elsfleth tritt mit einer jungen und extrem auf Angriff ausgerichteten Truppe an. Das Team scheint aber in der Abwehr verwundbar zu sein. So wird Stürenburg zunächst die Deckung stärken, um den Offensivdrang der Gäste einzudämmen. Im Spiel nach vorn muss die Konzentration 60 Minuten lang hoch gehalten werden, vor allem im Abschluss dürfen sich die Hoykenkamper keine Fehler erlauben. Fehlen wird der TSH Malte Ottomann. Fraglich ist, ob Hergen Schwarting und Lars Oldiges dabei sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.