• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Landesliga: Hoykenkamp sucht Lösung für sein Torwart-Problem

03.12.2016

Landkreis In der Handball-Landesliga der Männer stehen am Wochenende richtungsweisende Spiele für die Landkreis-Mannschaften an.

TSG Hatten-Sandkrug II - HSG Grönegau-Melle (Samstag,17.30 Uhr ). In einem Kellerduell erwartet die TSG in der Sporthalle an der Schultredde den Tabellenletzten und muss unbedingt punkten, um nicht den Anschluss an das untere Mittelfeld zu verlieren. Einfach wird es jedoch nicht, denn schon im letzten Spiel beim TV Cloppenburg II waren die erheblichen Schwächen in der Defensive sichtbar. Die Gäste verfügen über einen wurfstarken Rückraum und haben damit schon mehr Treffer erzielt als viele andere Mannschaften in dieser Liga. TSG-Betreuer Uwe Stubbemann hofft, dass Abwehrorganisator Alexander Ullrich wieder einsatzbereit ist und für Stabilität sorgt. Nur wenn die Hausherren zu ihrer alten Stärke in der Deckung und auch in der Offensive zurückfinden, sind zwei weitere wichtige Punkte, die gegen den Abstieg helfen, drin. Bis auf Sascha Zink, hinter dessen Einsatz noch ein Fragezeichen steht, kann Interims-Coach Hauke Rickels sein Team in stärkster Besetzung ins Rennen schicken.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg - TV Bissendorf-Holte II (Samstag um 19.30 Uhr). Bereits seit sieben Spielen hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg nicht mehr verloren. Diese Serie möchte der Tabellenzweite gegen den TV Bissendorf-Holte II fortsetzen. Ein sehr kampf- und spielstarkes Team, das mit breiter Brust in der Sporthalle am Ammerweg auflaufen wird. Trainer Sven Engelmann weiß um die Stärken des Gegners: „Die Stimmung ist zwar im Training locker, doch sind wir auf diese Begegnung fokussiert und wollen in eigener Halle weiterhin für Dampf sorgen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die HSG wird in stärkster Besetzung antreten können und hofft mit zwei weiteren Punkten auf der Habenseite auf eine anschließende vergnügliche Weihnachtsfeier.

TS Hoykenkamp - FC Schüttorf (Sonntag, 16 Uhr). Mit einem Torwartproblem tritt die TS Hoykenkamp in der Heider Sporthalle zum Spitzenspiel gegen den FC Schüttorf an. Nachdem mit Kay Uwe Paschke auch der vierte Keeper verletzungsbedingt ausfällt, wurde mit Timo Meyer ein weiterer Keeper reaktiviert. Als Notnagel könnte Alexander Kirchhof wieder zwischen die Pfosten gehen. Zudem fällt Tim Streckhardt mit einem Daumenbruch wohl bis zum Jahresende aus. Bernd Spille zog sich im letzten Spiel einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu.

„Ich erwarte eine Reaktion der Mannschaft auf das letzte schwache Heimspiel, und so wird besonders der kämpferische Einsatz wieder gefragt sein. Wenn die Einstellung im Team stimmt und sich meine Truppe wieder als Einheit präsentiert, könnten zwei weitere Punkte in unserer Halle bleiben“, so Coach Frank Kessler. Das Spiel der punktgleichen Teams auf Platz drei und vier wird richtungsweisend für beide Mannschaften.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.