• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hoykenkamper spielen groß auf

12.04.2011

HOYKENKAMP Sie hatten eigentlich keine Chance. Doch die haben sie eindrucksvoll genutzt. Die Verbandsliga-Handballer der TS Hoykenkamp sorgten am Sonntag für eine Überraschung. Sie bezwangen den souveränen Tabellenführer, die HG Jever/Schortens, in der Halle Heide mit 36:27 (17:14) und fügten den Friesländern die erste Saisonniederlage in einem Auswärtsspiel zu. Außerdem revanchierte sich die TSH für die klare Hinspielniederlage. „Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie dieser Erfolg erkämpft und erspielt wurde. Natürlich haben wir uns etwas ausgerechnet, fehlten doch im ersten Spiel wichtige Akteure, die nun aber dabei waren und auch die Akzente gesetzt haben“, sagte TSH-Trainer Thorsten Stürenburg. „Wir sind immer ruhig geblieben und haben im Verlauf des Spiels den Gegner immer besser in den Griff bekommen. Ich denke, dass dieser Sieg verdient war.“

Vor rund 100 Zuschauern bot die TSH eine gute Mannschaftsleistung. Und sie stellte die überragenden Einzelspieler, die den Grundstein für den Erfolg legten. Es waren Torwart Gregor Kleefeldt, der 26 schwere Würfe parierte, und Rückraumspieler Hergen Schwarting, dem in dieser Partie fast alles gelang. Außer Schwarting war auch Linksaußen Lars Oldiges kaum zu bremsen. Er warf zehn Tore.

Von Beginn an waren die Hoykenkamper hellwach und übernahmen das Kommando. An der aufmerksamen Deckung bissen sich die Gäste ein ums andere Mal die Zähne aus, und so setzte sich die TSH bis auf 8:2 ab. Selbst eine Auszeit des Gäste-Trainers brachte nicht viel. Bis zum 11:6 Mitte der ersten Hälfte bestimmte die TSH eindeutig das Geschehen. Dann aber gab es eine kurze Schwächephase, Jever verkürzte auf 10:12. Zur Pause stand es 17:14 für die Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel „erfreute“ sich Schwarting einer persönlichen Deckung, doch das beeindruckte den Torjäger überhaupt nicht. Immer wieder zog er konsequent zum Tor und erzielte so weitere sehenswerte Treffer. Wenn die TSH im Angriff dann doch Bälle verlor und die Gäste zu Kontern kamen, konnten sich die Hoykenkamper auf Kleefeldt verlassen, denn er blieb bei etlichen Duellen mit den HG-Angreifern der Sieger. So verhinderte er, dass die Gäste eine Aufholjagd starteten.

Die Turnerschaft baute ihren Vorsprung schließlich kontinuierlich aus, und als Oldiges schließlich von der linken Außenbahn mit einem Heber zum 30:22 (50.) traf, war die Partie gelaufen. Denn was immer der Spitzenreiter in den Schlussminuten auch versuchte, die TSH hatte immer die richtige Antwort parat und feierte am Ende den unerwartet deutlichen Erfolg.

Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg wird am Dienstag, 17. Mai, 19.30 Uhr, bei Jahn Brinkum antreten. Die Verbandsliga-Partie war wegen Schiedsrichtermangels abgesetzt worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.