• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: HSG-Frauen haben Klassenerhalt sicher

02.05.2017

Landkreis Einen ganz wichtigen Heimsieg fuhren die Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Landesliga ein und machten damit auch den Klassenerhalt praktisch perfekt. Dagegen war der TV Neerstedt auswärts erfolglos.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg - Wilhelmshavener HV 33:24 (16:14). Da zeitgleich der Mitkonkurrent im Abstiegskampf SV SW Osterfeine beim Meister SG Friedrichsfehn/Petersfehn verlor, konnten die HSG-Frauen vor den eigenen Fans den Klassenerhalt bejubeln. In der ersten Hälfte hatte das Team von Coach Harald Logemann trotz einer schnellen 6:2-Führung noch einige Mühe, sich zu behaupten. Zwar konnte die HSG durch die starke Spielmacherin Lorena Krause wiederholt die Führung erzielen, doch bis zum 11:11 blieb die Begegnung völlig ausgeglichen. Der Hauptgrund dafür waren etliche Ballverluste nach Abspielfehlern und auch Schwächen im Abschluss.

Erst als Gäste-Spielerin Tamara Willms eine Zweiminutenstrafe absitzen musste, konnten sich die Bookholzbergerinnen ein wenig befreien und gingen mit zwei Toren Vorsprung in die Pause. Hoch motiviert gingen die Gastgeberinnen in die zweite Hälfte, besonders die Deckung wurde durch die Hereinnahme von Mareike Hermann wesentlich stabiler. Auch Torhüterin Ann-Cathrin Müller steigerte sich nach schwacher erster Hälfte enorm und wurde zum Rückhalt ihres Teams. Im Angriff nutzten die Landkreislerinnen jede Möglichkeit konsequent aus und setzten sich so mit einem 7:1-Lauf innerhalb von zehn Minuten vorentscheidend auf 23:15 ab. Auch im weiteren Verlauf der Begegnung kamen die Gäste nur noch sporadisch zu weiteren Treffern. Die HSG dominierte das Spiel und den Gegner fast nach Belieben und setzte sich nach zwei sehenswerten Treffern von Kreisläuferin Mareike Hermann, die von Lorena Krause geschickt angespielt wurde, bis auf 31:20 ab. HSG-Coach Harald Logemann zeigte sich mit dem Ergebnis hoch zufrieden und lobte besonders Lorena Krause als Spielmacherin und Torschützin sowie Mareike Hermann.

SV Holdorf - TV Neerstedt 39:32 (18:15). Nur mit einem Rumpfkader konnte der TV Neerstedt in Holdorf antreten. Trainer Maik Haverkamp stand gerade einmal eine Auswechselspielerin zur Verfügung. Beide Mannschaften spielten von Beginn an mit offenem Visier. „Wir haben in dieser Saison auswärts fast immer ein anderes Bild abgegeben als zu Hause, wo wir uns deutlich stärker präsentierten. In Holdorf waren wir einfach nicht clever genug, denn der Gegner hat unsere Fehler im Angriff sofort zu einfachen Kontertoren ausgenutzt“, resümierte Neerstedts Co-Trainer Michael Kolpack.

So ließen die Neerstedterinnen im gesamten Spielverlauf zu viele Chancen liegen und hatten es nur den Haupttorschützen Sharleen Siemers und Kirsten Kurok zu verdanken, dass sie nicht schon im ersten Abschnitt hoffnungslos zurücklagen. Die Vorgaben, die Haverkamp seinem Team in der Pause mitgab, verhallten nahezu ungehört, denn nach Wiederbeginn konnten die Gastgeberinnen mit einem 6:2-Lauf ihren Vorsprung fast ungehindert auf 24:17 ausbauen, was bereits eine Vorentscheidung sein sollte. „Mir fehlten auch die Alternativen auf der Bank, mit denen ich vielleicht noch etwas hätte ändern können“, berichtete Haverkamp.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.