• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: HSG glänzt durch harmonische Mannschaftsleistung

31.12.2016

Bookholzberg Einen erfreulichen Tabellenstand können die Handballer HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit dem dritten Platz in der Landesliga vermelden. Bereits vor dem Saisonstart hatte Coach Sven Engelmann das Ziel klar definiert: nicht mit einer Minusserie wie im Vorjahr starten. Doch musste sich das Team nach dem Weggang von Lasse Wiosna und Jonas Kettmann erst einmal neu finden. Dabei half es, dass Marcel Behrens wieder in der Ersten mitmischte und auch Jan-Niklas Ordemann erwies sich als Verstärkung.

Doch erneut gingen die beiden ersten Begegnungen gegen den Aufsteiger TvdH Oldenburg II (29:30) und bei der HSG Osnabrück (25:30) verloren. „Die Mannschaft ist durch die gezielte Vorbereitung körperlich topfit, doch fehlte noch die geistige Frische“, so der Trainer. Der Punktgewinn im nächsten Auswärtsspiel in Bramsche schien die Initialzündung, denn in den nächsten Spielen wurde immer wieder die Mannschaft gelobt, auch wenn einzelne Akteure wie Leitwolf Werner Dörgeloh, der das Team glänzend führt, hervorgehoben werden müssen. „Ich kann aus der Mannschaft eigentlich keinen hervorheben, denn wenn es einmal eine Schwäche bei einem Spieler gibt, wird er sofort von den anderen mitgezogen und so funktioniert die Leistung im Team ausgezeichnet“, sagt Engelmann.

Ein klarer Aufwärtstrend, war nach dem überzeugenden Erfolg gegen die TSG Hatten-Sandkrug II zu sehen. Gegen die kampf- und spielstarke Eickener Spvg holte sich die HSG nach einer intensiven Begegnung einen Punkt. Richtig gut in der Spur waren sie nach einer gezielten Vorbereitung und dem Sieg im zweiten Landkreis-Duell gegen die favorisierte TS Hoykenkamp. Besonders in der Partie beim FC Schüttorf zeigte die HSG, dass sie noch mehr zusammen gewachsen war und sich in allen Mannschaftsteilen deutlich verbessert hatte. Überragende Torwartleistungen von Jan-Bernd Döhle und Arne Klostermann sowie Antreiber Werner Dörgeloh drehten das Spiel in den Schlusssekunden doch noch. Auch der Spitzenreiter TV Dinklage konnte die Landkreisler in eigener Halle nicht bremsen. Ein weiterer Höhepunkt war die letzte Begegnung im alten Jahr mit dem Rückspiel gegen Eicken, denn auch hier zeigte sich, was eine gezielte Vorbereitung wert ist. Nach einem kurzen Schlagabtausch in der Anfangsphase spielte die HSG den Gegner phasenweise fast an die Wand. So bejubelten die HSG-Fans etliche toll herausgespielte Tore und die überzeugende Deckung mit den Keepern als Rückhalt.

Die HSG ist nun seit neun Spielen ungeschlagen und möchte diese Serie unbedingt ausbauen. „Wir sind noch lange nicht am Ziel. Die Mannschaft wird weiter konzentriert arbeiten“, so der Coach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.