• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG-Handballern rutscht Meistertitel noch aus den Händen

19.04.2012

LANDKREIS Die Regionsoberliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben die Meisterschaft verspielt. Sie verloren ihr vorletztes Saisonspiel. Nutznießer war die HSG Delmenhorst. Bei den Frauen ist das Rennen um Platz zwei noch offen. Die Meisterschaft hat die SG Friedrichsfehn/Petersfehn II bereits sicher.

Männer: HSG Delmenhorst II – TvdH Oldenburg II 24:23 (14:11). Dank ihres glänzend aufgelegten Torwarts Thomas Gaertner und ihres Torjägers Lars Poppe, der neunmal traf, setzte sich die HSG in ihrem letzten Saisonspiel glücklich durch. Sie durfte mit ihren 32:8 Punkten die Meisterschaft feiern, da die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn II verlor und damit 30:8 Punkte aufweist. Staffelleiter Klaus Wernicke teilte mit, dass bei Punktgleichheit der direkte Vergleich entscheidet. Die Delmenhorster waren gegen ihren Nachbarn zweimal erfolgreich. Sie agierten gegen den TvdH allerdings alles andere als meisterlich.

HSG Hude/FalkenburgTSG Hatten-Sandkrug III 21:26 (12:12). Nur 20 Minuten lang zeigte Hude/Falkenburg eine starke Leistung. Das Team spielte sich einen 11:6-Vorsprung heraus. Doch als die Gäste ihre Deckung umstellten und offensiver agierten, lief bei den Gastgebern kaum noch etwas zusammen. Die Sandkruger holten Tor um Tor auf, waren zur Pause auf Augenhöhe. Nach dem Seitenwechsel setzte sich die TSG entscheidend bis auf 19:13 ab. Zwei Stützen der HSG, Alexander Petrovic und Alexander Karger, wurden nach Spielende verabschiedet, da sie sich beruflich neu orientieren wollen und künftig nicht mehr im Team von Trainer Gaylord Klammt auflaufen werden.

TS Hoykenkamp II – VfL Oldenburg 30:21 (15:8). Mit diesem wichtigen Erfolg hat sich die TSH den Klassenerhalt gesichert. Nur zu Beginn hielten die Gäste die Partie offen (3:3), dann legte die TSH eine Schippe drauf und zog über ein 7:4 bis zur Pause deutlich davon. Torwart Ralf Mühlmeister wurde, wie einige andere Spieler, aus der dritten Mannschaft eingebaut, da es im Team von Trainer Kaschi Kirchhof viele Verletzte gibt. Sie fügten sich sehr gut ein.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn II – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 31:21 (16:12). In ihrer vorletzten Partie verspielte die HSG die Meisterschaft, weil sie ihre schlechteste Saisonleistung ablieferte. Nur zu Beginn lief es gut: Das Team ging mit 7:2 in Führung. Doch dann gab es einen Bruch im Spiel, den es nicht mehr überwand.

Frauen: HSG Wiefelstede/Neuenkruge – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 24:14 (13:9). Grüppenbühren hatte nicht viel zu bestellen. Nach einem 4:12-Rückstand kämpfte sich das Team bis zur Pause zwar wieder heran, hatte nach dem Seitenwechsel aber keine Chance mehr.

TS Hoykenkamp – HSG Harpstedt/Wildeshausen 26:14 (12:6). Die TSH wahrte ihre Chance auf die Vizemeisterschaft, die vielleicht sogar einen Aufstieg ermöglicht. Trainer Martin Wessels zeigte sich mit der geschlossenen Mannschaftsleistung sehr zufrieden. Alena Stürenburg bot bei ihrem ersten Einsatz im TSH-Team eine sehr gute Leistung und war mit sechs Treffern nach Julia Petrocelli (7) erfolgreichste Werferin.

Oldenburger TB II – TSG Hatten-Sandkrug II 17:19 (10:8). Eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte sicherte der TSG einen wichtigen Erfolg, mit dem der Abstieg wohl verhindert wurde.

HSG Delmenhorst II – TSV Ganderkesee 35:21 (18:11). Die HSG darf sich nach diesem Sieg noch Hoffnungen auf den zweiten Patz machen. Der TSV, der ohne Torjägerin Maike Berner antreten musste und ebenfalls noch Vizemeister werden kann, fand in Abwehr und Angriff nie zur Form der zurückliegenden Spiele. Nur bis zum 8:11 hielt er mit, dann brachen alle Dämme.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.