• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Weser-Ems-Liga: HSG Harpstedt/Wildeshausen gibt Rote Laterne ab

05.04.2016

Wildeshausen Mit einer guten Leistung sind die Weser-Ems-Liga-Handballer der HSG Harpstedt/Wildeshausen am Wochenende im Kellerduell gegen TuS Holthusen zum 27:22 (12:11)-Sieg gekommen. Damit gab die HSG die Rote Laterne an den TuS ab.

Dabei konnte sich das HSG-Team auf Keeper Daniel Kramer verlassen, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam und mit tollen Paraden seine starke Leistung mit zwei gehaltenen Strafwürfen krönte. Im Angriff sorgte der zehnfache Torschütze Timo Kern für viel Wirbel.

Bis zum 6:6 war das Spiel ausgeglichen, doch kamen die Gastgeber dann immer besser in Fahrt und zogen auf 8:6 (20.) davon. Erst mit dem Halbzeitpfiff verkürzte Holthusen den Rückstand auf einen Treffer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hoch motiviert kam das HSG-Team von Coach Peter Büssing aus der Kabine und setzte sich auf 15:12 ab. Durch gute Deckungsarbeit um Henning Fastenau kamen die Gastgeber immer wieder zu Ballgewinnen, nutzten diese zu Toren und setzten sich so auf 21:15 (45.) ab.

Doch Holthusen gab sich noch nicht geschlagen, stellte die Deckung offensiver ein und unterband so weitgehend den Spielaufbau der Büssing-Sieben. So gab es bei der HSG einige Ballverluste, die Holthusen nutzte und sich so auf 22:23 (51.) herankämpfte.

Nun drohte die Partie noch zu kippen, doch Büssing nahm rechtzeitig eine Auszeit und stellte sein Team noch einmal neu ein. Anschließend lief es wieder wie am Schnürchen: In der verbleibenden Zeit ließ die HSG-Deckung keinen Treffer mehr zu und machte mit vier Toren in der Schlussphase endgültig alles klar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.