• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG Hude/Falkenburg feiert erstes Erfolgserlebnis

03.10.2006

LANDKREIS LANDKREIS/QUS - Teils unerwartete Ergebnisse gab es in der Handball-Bezirksliga für die Vereine des Kreises. Am meisten überraschte die Niederlage von Ganderkesee gegen den Neuling aus Hude/Falkenburg.

TSV GanderkeseeHSG Hude/Falkenburg 32:37 14:19). Wieder einmal zeigte das Terborg-Team wie schon in der letzten Saison sein zweites Gesicht und kassierte im Nachbarschaftsderby eine klare Schlappe gegen die bisher sieglosen Gäste, die gut eingestellt waren und immer engagiert zur Sache gingen. Bis zum 9:9 (14.) hielt der TSV mit. Mit dem guten Torwart im Rücken führte die HSG zur Pause und konnte den Vorsprung nach dem Wechsel ausbauen (22:15 und 30:23/46.). Zwar steckte der TSV nicht auf, kam aber nie mehr als auf drei Treffer an die HSG heran.

TSV: Gerlach, Kirschning – Heinze (5), Kruse, Großkopf (3/1), Kannenberg, Küssner (1), Carsten Laurus (4), Thorsten Laurus (2), Sören Laurus (4), Poetsch (13/8), Terborg, Tönjes.

HSG: Krug, Strudthoff – Bauer (14/7), Breitmeyer (2), Jehlicka (2), Karger (2), Klammt (7/1), Kröger (4), Owsianowski, Petrovic (2), Reiner (1), Settelmeier (2), Voigt (1).

VfL OldenburgTV Neerstedt III 30:24 (14:11). Letztlich waren es konditionelle Mängel, die Neerstedt zur Niederlage führten. Nach ausgeglichenem Auftakt setzte sich der VfL in der Endphase des Abschnitts ein wenig ab. Es hätte sogar noch besser für die Gäste aussehen können, wenn das Überzahlspiel erfolgreich abgeschlossen worden wäre. Im zweiten Abschnitt verspielte der TVN seine Chance, weil die Spieler zu eigensinnig agierten. So konnte der Rückstand nicht mehr wettgemacht werden.

TVN: Bruns, Greszik – Frerichs (3), Ralf Kuhlmann (1), Lehner (7/3), Mutke (2/1), Ohmstede, Plange (3), Sandersfeld (6), Scherner, Schütte (2/1).

TS Hoykenkamp II – Oldenburger TB II 21:12 (10:9). In der ersten Hälfte blieb es durchweg eng, da sich die Angreifer nur selten gegen die Abwehrreihen durchsetzen konnten. Nach dem Seitenwechsel stand dann eine hoch konzentrierte Hoykenkamper Mannschaft auf dem Feld. Die Abwehr stand jetzt wie eine Mauer und ließ insgesamt 21 Minuten keinen Gegentreffer mehr zu. Die Angriffe wurden zwar langsam aufgebaut, doch kamen aus dem Rückraum durch Martens und Gottwald immer wieder überraschende Würfe, die Erfolg brachten. Selbst in Unterzahl hatte die Turnerschaft Spiel und Gegner fest im Griff (15:9/43.). Da die Gäste jetzt auf der ganzen Linie einbrachen, kam die TSH noch zu einem klaren Sieg und verteidigte damit ihre weiße Weste.

TSH II: Spinning – Becker, Claus, Dirscherl, Gottwald (7), Hachenberger (3), Hadlak (1/1), Limberg (1), Martens (6), Roosch(1), Timme (2).

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – HSG Delmenhorst II 12:26 (6:7). Das hatte im ersten Abschnitt mit Handballspielen nicht viel zu tun, was die Teams boten. Mit übergroßer Härte versuchten die Einheimischen, den Delmenhorstern den Schneid abzukaufen. Die Unparteiischen Kahler/Müseler zeigten sich dem Spiel in keiner Weise gewachsen und zogen sich mit falschen Entscheidungen auch noch den Unmut von Spielern und Zuschauern zu. Dabei hätten beide Teams die Art der Spielweise gar nicht nötig gehabt. Die Gastgeber hätten ihre guten spielerischen Ansätze weiterentwickeln sollen, und die Gäste ihre Vorteile in die Waagschale werfen sollen.

Das änderte sich erst nach dem Wechsel, als die Gäste wie verwandelt auftraten. Aus einer jetzt sicheren und konsequenten Abwehr wurden immer wieder erfolgreiche Gegenstöße gelaufen, bei denen sich Chabo auszeichnen konnte. Mit elf Toren in Folge (18:7) stellten die Gäste dann unmissverständlich die Zeichen auf Sieg. Es war das Nachlassen der Delmenhorster, die es den Gastgebern in der Schlussphase ermöglichte, Ergebniskosmetik zu betreiben.

HSG Gr/BTB: Alfs, Dirk Meyer – Bleydorn (2), Diehl (1), Gottwald (3), Haren, Kolpack, Thomas Meyer, Rais (5), Warrelmann (1), Wehnert.

HSG Del: Cordes, Thomas Gaertner – Becker, Chabo (7), Fortmann (2), Frenzel (1), Thorsten Gaertner (1), Helfrich (1), Müller (1), Osterwald (2), Pultar, Schröder (4), Unger (2), Werner (5/3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.