NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Weser-Ems-Liga: HSG III will weiße Weste gegen Friesländer wahren

18.10.2014

Landkreis In der Hanball-Weser-Ems-Liga der Männer möchte die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II an diesem Wochenende in Wilhelmshaven den ersten Saisonsieg holen. Der TV Neerstedt II empfängt die HSG Delmenhorst II.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III - OHV Aurich II (Sonnabend, 19.15 Uhr, Sporthalle Ammerweg). Nach dem Tausch des Heimrechtes ist nun die HSG III Gastgeber. Die dritte Vertretung kam sehr gut aus den Startlöchern und liegt bisher noch ungeschlagen in der Liga-Spitzengruppe. Dagegen spielten die Auricher in ihren Auswärtsspielen bisher noch nicht so stark: Neben einer Niederlage gab es gegen die HSG II nur ein Remis.

Das Heimteam von Coach Gerold Steinmann hat sich mit einem weiteren Erfolg in der Woche bei der HSG Blexen/Nordenham in der Spitzengruppe platziert und geht sehr selbstbewusst ins Spiel. Die HSG III will den vierten Saisonsieg in Folge einfahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Wilhelmshaven II - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (Sonnabend, 18 Uhr). Eine schwere Aufgabe hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II vor der Brust mit dem Spiel bei den ebenfalls noch sieglosen Gastgebern. Wilhelmshaven konnte in den beiden bisherigen Spielen noch nicht überzeugen, doch darf dieser Gegner gerade in eigener Halle nicht unterschätzt werden. In der Woche konnten die Jadestädter den TV Neerstedt II knapp zuhause bezwingen und gehen selbstbewusst in diese Partie. Doch wenn die Schützlinge von Coach Andreas Müller ihr eigenes Spiel aufziehen können und den Gegner schnell unter Druck setzen, ist der Sieg möglich.

TV Neerstedt II - HSG Delmenhorst II (Sonnabend, 19.30 Uhr, Sporthalle Am Sportplatz). In der noch jungen Saison konnten sich beide Mannschaften bisher gut behaupten, doch beide Trainer haben noch nicht die endgültige Formation gefunden. Die HSG II von Coach Florian Bogun konnten zwar beim 30:10-Auswärtssieg beim TSV Ganderkesee überzeugen, doch die Partie wurde anschließend aus der Wertung genommen, da Ganderkesee aus der Weser-Ems-Liga zurückzog.

Da aber die Neerstedter in der Woche noch eine unnötige Niederlage bei der HSG Wilhelmshaven II kassierten, will Coach Lutz Matthiesen gegen die Delmestädter wieder das stärkste Team aufbieten, um mit einem Heimerfolg wieder die Weichen zur oberen Tabellenhälfte zu stellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.