• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HANDBALL: HSG muss sieben Leistungsträger ersetzen

03.09.2008

HARPSTEDT /WILDESHAUSEN Sehr schwer wird es für die Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen, den angestrebten Klassenerhalt in der starken Landesklasse zu realisieren. Denn Trainerin Marlies Holste muss in der neuen Saison ohne zahlreiche Stammkräfte auskommen. Angela Schönbrunn, Anke Kracke, Hildegard Timmermann und Keeperin Kerstin Bitter beendeten ihre aktiven Laufbahnen, während Marion Klostermann (unbekanntes Ziel) und Susanne Alfken (ein Jahr im Ausland) den Verein verließen.

Auch die junge Miriam Wachsmann, die in der vergangenen Saison mit ihren schnellen Gegenstößen viele sehenswerte Treffer erzielte und einen Anteil an der Meisterschaft in der Regionsoberliga hatte, wechselte zum Oberligisten SFN Vechta und hinterläßt eine große Lücke. Als neue Kreisläuferin konnte Ann-Christin Lammers von Frisia Goldenstedt gewonnen werden, und mit Barbara Kuper kehrte eine starke Torhüterin vom Oberligisten Werder Bremen zurück.

Mit Britta Abel vom TSV Großenkneten fand eine weitere Spielerin den Weg zur HSG. Die A-Jugendlichen Frederike Hartung, Sonja Lasrich, Anna Terfehr und Katharin Schröder sollen ebenfalls in die Mannschaft integriert werden. Die Vorbereitung auf die Saison begann für Holste zufriedenstellend, denn im Spiel gegen Seckenhausen siegte man deutlich mit 39:20. Doch stellte sie in diesem Spiel trotz des klaren Erfolges noch einige Defizite in Abwehr und Angriff fest, die bis zum Saisonstart am Sonnabend, 6. September, behoben sein sollten. Denn dann reist die HSG zum TSV Ganderkesee, wo das Derby um 17.45 Uhr angepfiffen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach erfolgreichen Tests und einem Trainingslager am vergangenen Wochenende geht das Trainergespann Marlies Holste und Ilona Beuke schließlich optimistisch in die neue Spielzeit. Als Aufsteiger hat die HSG nichts zu verlieren und kann so unbeschwert aufspielen. Zudem möchte man noch einige der Favoriten ärgern, die die Trainerinnen aber nicht benennen wollten.

Der HSG-Kader: Kassandra Groeneveld, Daniela Kosik, Barbara Kuper – Britta Abel, Mareike Bode, Frederike Hartung, Katharina Johannes, Ann-Christin Lammers, Marion Martens-Sparkuhl, Katharin Schröder, Anna Terfehr, Anke Witte, Birgit Zobel-Elders.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.