• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: HSG-Nachwuchs verliert gegen den Tabellenführer

02.10.2013

Harpstedt Jeweils gegen den Tabellenführer der Landesliga musste sich der Handball-Nachwuchs der HSG Harpstedt/Wildeshausen am Wochenende geschlagen geben. Die männliche B-Jugend verlor bei der HSG Varel-Friesland mit 26:40, die B-Mädchen kehrten vom SV Vorwärts Nordhorn mit einer 16:27-Niederlage zurück.

Männliche B-Jugend, Landesliga: HSG Varel-Friesland - HSG Harpstedt/Wildeshausen 40:26 (17:12). Mit einem kleinen Kader angetreten, mussten die Gäste am Ende in eine deutliche Niederlage einwilligen. „Uns stand nur ein Auswechselspieler zur Verfügung“, meinte HSG-Trainer Jens Timm, dem neben den Langzeitausfällen Justus Poggenburg (Pfeiffersches Drüsenfieber ) und Marcel Melloh (Knöchelbruch) auch noch Maximilian Sendmeyer (Grippe) fehlte. Dennoch waren es die Gäste, die in der ersten Viertelstunde das Spiel dominierten und mit 5:3 sowie 8:7 sogar in Führung gehen konnten. Als Knackpunkt bezeichnete Timm danach die Manndeckung gegen seinen Rückraumshooter Bernhard Dasenbrock. Als er aus dem Spiel genommen war, fehlten die Optionen im Angriff, so dass Varel das Spiel rasch über 11:11 zum 17:12-Pausenstand wenden konnte. Nach dem Seitenwechsel fand die HSG kein Mittel mehr, um noch einmal heranzukommen.

Weibliche Jugend B, Landesliga: SV Vorwärts Nordhorn - HSG Harpstedt/Wildeshausen 27:16 (15:10). Trotz der hohen Niederlage klang HSG-Trainer Jan Pössel nicht unzufrieden. „Die Leistung war in Ordnung. Wenn wir nicht so oft an der Torfrau oder den eigenen Nerven gescheitert wären, hätten wir knapper verloren“, erklärte Pössel. Er hatte während der Partie drei Siebenmeter, ebenso viele Gegenstöße und zahlreiche Großchancen registriert, die nicht im gegnerischen Tor untergebracht wurden. „Erfreulich wiederum ist, dass wir uns überhaupt so viele Torchancen herausgespielt haben“, resümierte Pössel. In der Abwehr bekam die HSG vor allem drei Nordhorner Spielerinnen nicht in den Griff, die zusammen 22 Tore erzielten. „Jetzt gilt es in den Ferien gut zu trainieren, um danach hoffentlich die ersten Punkte einfahren zu können.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.