• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: HSG                    darf von Platz zwei träumen

14.04.2010

LANDKREIS Die Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen werden in der Abschlusstabelle der Landesklasse den dritten Rang belegen. Das ist nach den Siegen über den bereits als Meister feststehenden MTV Jever und den MTV Aurich sicher. Ob sie es auch noch auf den zweiten Rang und damit in die Aufstiegsspiele zur Landesliga schaffen, entscheidet sich am letzten Spieltag: Die HSG muss gegen die HSG Delmenhorst gewinnen und Tura Marienhafe beim Vorletzten DSC Oldenburg verlieren.

HSG Harpstedt/Wildeshausen – MTV Jever 26:23 (11:9). Die HSG fügte den Friesländerinnen die erste Saisonniederlage zu. „Das war eine super Mannschaftsleistung“, lobten die HSG-Trainerinnen Marlis Holste und Ilona Beuke. Ihre Mannschaft lag während der gesamten Spielzeit in Führung. Sie überzeugte mit vielen guten Spielzügen in der Offensive und einer starken Abwehrreihe, hinter der Torfrau Barbara Kuper eine sehr gute Leistung zeigte. Die siebenfache HSG-Torschützin Ann-Christin Lammers entschied die Partie mit ihrem Treffer zum 23:17 (52.).

MTV Aurich – HSG Harpstedt/Wildeshausen 24:25 (13:12). Der HSG, die ohne Anna Terfehr, Imke Dageförde, Katharina Schröder und Daniela Kosik antrat, waren die Strapazen der Partie vom Vortag noch anzumerken. Das MTV-Team, in dem viele Spielerinnen aus der Oberliga-A-Jugend zum Einsatz kamen, war zunächst überlegen (5:1, 5.). Die HSG biss sich aber in die Partie. Trotzdem lag sie zur Pause und bis in die Schlussphase zurück. Vera Biedermann, Lammers und Birgit Zobel-Elders (2) machten mit ihren Toren dann aus einem 21:23 (51.) das entscheidende 25:23 (55.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Wilhelmshaven II – TSG Hatten-Sandkrug 26:27 (13:12). Die TSG feierte ihren vierten Sieg in Folge und verbesserte sich auf den sechsten Tabellenplatz. Das Team erwischte einen guten Start (8:3, 10.), bekam dann aber Probleme. „Es machte sich doch bemerkbar, dass Abwehrchefin Joana Wolken und Aufbauspielerin Nadine Menkens fehlten“, erklärte Trainer Andreas Dunkel. So lag sein Team zur Pause 12:13 zurück. Nach dem Seitenwechsel wuchs                                           der                             Rück­                             stand                                                      auf                         14:17 (38.) an, ehe sich die Sandkrugerinnen um die gute Torfrau Ange­lika Gerling auf 19:19 (48.) herankämpften. Doch erneut gerieten sie in Rückstand (23:25, 55.). Als zwei HSG-Spielerinnen eine Zeitstrafe erhielten, drehte die TSG die Partie. Mit viel Ruhe erspielte sie sich einen 26:25-Vorsprung. Als Leona Pott dann das 27:25 (59.) erzielte, war das Spiel entschieden. Die Gastgeberinnen trafen zehn Sekunden vor dem Ende zum letzten Mal.

HSG Delmenhorst – TSV Ganderkesee 18:9 (7:6). Nur eine Halbzeit lang hielt der TSV das Derby offen. Großen Anteil daran hatte Heike Wehrenberg, die fünf ihrer sechs Treffer vor der Pause warf. Nach dem Seitenwechsel (6:7) schaffte es der TSV nicht mehr, sich regelmäßig gegen die Abwehr der Gastgeberinnen durchzusetzen.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.