• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HTV muss Aufstieg abhaken

12.03.2014

Hundsmühlen Den Tischtennis-Spielerinnen des Hundsmühler TV scheint auf der Zielgeraden dieser Saison die Puste auszugehen. Die HTV-Frauen, die in der Landesliga mit der Vizemeisterschaft geliebäugelt hatten, blieben in ihren beiden Einsätzen am Wochenende ohne Erfolgserlebnis: Gegen den Süderneulander SV unterlagen Carmen Jeddeloh und Co. mit 4:8, gegen den Zweitplatzierten Blau-Weiß Ramsloh gelang ein 7:7. Beide Teams sind direkte Konkurrenten im Kampf um den zweiten Platz. Besser lief es für die HTV-Reserve in der Bezirksoberliga Nord, wo ein souveräner 8:3-Erfolg gegen den TuS Eversten gefeiert werden konnte.

Landesliga: Hundsmühler TV - Süderneulander SV 4:8. Gegen den Tabellennachbarn lief für den HTV nicht viel zusammen. Im Anschluss an die Doppel gab Carmen Jeddeloh ihr Auftakteinzel gegen Ilona Conrads mit 11:13 im fünften Satz ab. Auch Danica Tauber verpasste beim 1:3 gegen Inka Friedrichs einen Erfolg. Süderneuland gab die Führung in der Folge nicht mehr ab, spätestens beim 6:3 für die Gäste war die Vorentscheidung gefallen. „Süderneuland war bissiger und etwas stärker. Wir konnten den anfänglichen Rückstand einfach nicht mehr aufholen“, berichtete Jeddeloh.

Hundsmühler TV - Blau-Weiß Ramsloh 7:7. Von der Papierform war die Aufgabe gegen Ramsloh schwieriger als gegen Süderneuland. Mit etwas mehr Biss und Fortune in den entscheidenden Momenten rettete der HTV ein Unentschieden. Carmen Jeddeloh hatte mit drei Einzelsiegen maßgeblichen Anteil am Remis. Mit 19:11 Zählern ist Hundsmühlen nun Tabellenvierter, drei Punkte hinter Ramsloh. „Platz zwei können wir jetzt wohl abhaken“, stellte HTV-Spitzenspielerin Carmen Jeddeloh fest. Allerdings hätte man die Vizemeisterschaft auch nicht erst an diesem Wochenende verspielt, sondern schon mit den Punktverlusten gegen Delmenhorst und Rajen. „Jetzt wollen wir mindestens Platz vier halten“, so Jeddeloh.

Bezirksoberliga: Hundsmühler TV II - TuS Eversten 8:3. In unspektakulärer Manier hat der Hundsmühler TV II das Heimspiel gegen den TuS Eversten in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Frauen mit 8:3 für sich entschieden. Gegen den Vorletzten hätte es allerdings auch etwas knapper werden können, denn drei Einzel gewann der Tabellendritte nur mit zwei Bällen Differenz im fünften Satz. Jeweils zwei Einzelerfolge steuerten Helga Behrmann, Stefanie Gravekarstens und Kristina Haaf bei. Einmal war Claudia Bonhagen erfolgreich, die außerdem zu Beginn mit Haaf im Doppel für den HTV gepunktet hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.