• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Delegiertenversammlung: HTV stellt Weichen für die Zukunft

29.03.2017

Hundsmühlen Der Hundsmühler TV hat die Weichen für die Zukunft gestellt. Das wurde deutlich auf der Delegiertenversammlung des Vereins im neuen Haus des Sports an der Achternmeerer Straße in Hundsmühlen.

Mit der Übernahme des Hundsmühler Dorfgemeinschaftshauses und der Umgestaltung zu einem Haus des Sports hat der HTV zum einen die große Chance ergriffen, sein Sportangebot zu erweitern. Zum anderen wurde mit dem „Zukunftsforum“ im Oktober ein Instrument geschaffen, mit dem in kleinen Zirkeln Ideen entwickelt werden, die den Verein im Großen weiter voran bringen sollen.

„Der HTV muss auf neue Herausforderungen reagieren“, hatte Vorsitzender Wilfried Schnitker den Mitgliedern zu Beginn der Versammlung gesagt, und stimmte sie damit zugleich auf die erste Beitragserhöhung seit 20 Jahren ein. Durch eine verbesserte Einnahmesituation werde es dem HTV möglich sein, auch in Zukunft gute Sportangebote bieten zu können. Ab dem 1. Juli zahlen Kinder und Jugendliche monatlich 7, Erwachsene 11 und Familien 23 Euro. „Das ist immer noch ausgesprochen günstig“, meinte der Vereinschef.

Die Außenwirkung des Vereins werde künftig noch präsenter sein, so Schnitker. Auch wenn die Öffentlichkeitsarbeit durch eine sehr gute Internet- und Facebook-Präsens sowie die vereinseigene „SpOrtzeitung“ bereits auf hohem Niveau sei, müsse noch intensiver an Neubürger herangetreten werden, um auch das Fitness-Studio-Publikum zurückzugewinnen, so der 2. Vorsitzende Hartmut Ritter.

Dass die bisherige Vereinsarbeit insgesamt erfolgreich gewesen sei, zeige die ständig wachsende Zahl an Sporttreibenden in den Kursen und an Mitgliedern. Begünstigt worden sei dieser Zuwachs auch durch die neuen Baugebiete.

Zum 1. Vorsitzenden für zwei Jahre wiedergewählt wurde Wilfried Schnitker. Er machte jedoch deutlich, dass er anstrebe, schon nach einem Jahr für einen Nachfolger den Vorstandsposten zu räumen.

Für langjährige Vereinstreue wurden geehrt: Erika Jeddeloh (40 Jahre), Hanna und Enno Kuhlmann, Ursel Löwenstein, Leona Janßen und Stefan Schwenk (alle für 25 Jahre).

Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, will der HTV sein Sportangebot immer wieder erweitern und verbessern, hieß es vor den Delegierten. Dazu gehören unter anderem die Umbaumaßnahmen im Umkleide- und Sanitärbereich im Haus des Sports. Die Planungen dafür laufen bereits.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.