• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HTV überrascht mit Halbzeittitel

10.12.2014

Hundsmühlen Der Hundsmühler TV ist in der Tischtennis-Landesliga der Frauen das Maß der Dinge. Dank der Siege im Topspiel beim Süderneulander SV (8:3) und zu Hause gegen Union Meppen (8:2) stehen die Gipfelstürmerinnen aus dem Landkreis als Herbstmeister fest. Im Tabellenkeller der Bezirksoberliga Nord hat der Hundsmühler TV II einem mitgefährdeten Kontrahenten ein Schnippchen geschlagen.

Frauen, Landesliga: Süderneulander SV - Hundsmühler TV 3:8. Den wesentlich dickeren Brocken der beiden Spiele räumte Hundsmühlen zum Auftakt des Wochenendes aus dem Weg. In Süderneuland lief es für den HTV von Beginn an wie aus einem Guss. Beide Doppel gewannen die Gäste klar und hatten in Carmen Jeddeloh, die alle drei Einzel für sich entschied, die herausragende Akteurin ihren Reihen. Süderneuland musste mit Inka Friedrichs allerdings die Nummer eins ersetzen und konnte nicht in optimaler Besetzung auflaufen.

Hundsmühler TV - SV Union Meppen 8:2. Mit der Herbstmeisterschaft vor Augen erledigte der Hundsmühler Express die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten aus Meppen ohne Probleme und ist nach wie vor ohne Niederlage. „Wir haben es wirklich geschafft und sind Erster. Zu Beginn der Saison hätten wir mit diesem Tabellenplatz zur Halbzeit nicht gerechnet“, freute sich Mannschaftsführerin Silke Mannott-Kampen über den Sprung nach ganz oben. 14:2 Punkte weist die Tabelle für den HTV aus. Dahinter lauern Blau-Weiß Ramsloh (13:3) und Süderneuland (12:4). „Wir freuen uns auf die Rückserie. Mal sehen, wie es weiterläuft“, erklärte Mannott-Kampen nach dem letzten Einsatz in diesem Kalenderjahr. Die Hinrundenbilanzen der HTV-Spielerinnen im Einzel: Carmen Jeddeloh 17:4, Jule Kampen 14:2, Sina Claaßen 8:3, Silke Mannott-Kampen 8:5, Anna-Mareike Poppe 5:9.

Frauen, Bezirksoberliga Nord: Hundsmühler TV II SuS Strackholt 8:2. Gegen den SuS Strackholt blühte die Landesliga-Reserve des HTV förmlich auf und überrollte den Gegner mit einem klaren Heimsieg. Mit 6:12 Punkten ist der HTV Tabellensiebter und bewegt sich knapp vor der Abstiegszone.

Die Gastgeberinnen profitierten davon, dass Strackholt lediglich zu dritt antrat. Gesa Gersema, Nummer zwei der Mannschaft, war nicht dabei. Hundsmühlen erhielt folglich ein Doppel und maximal drei Einzel kampflos zugesprochen. Bis auf zwei Spiele von Lisa Klasen gingen alle Duelle an Hundsmühlen. Die Personalmisere der Gäste nutzte der HTV eiskalt aus und verschaffte sich im Kampf um den Klassenerhalt viel Luft. Die Hinrundenbilanzen der HTV-Spielerinnen im Einzel: Helga Behrmann 4:3, Lisa Klasen 3:8, Stefanie Gravekarstens 9:11, Kristina Bittmann 5:10, Claudia Bonhagen 8:10.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.