• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Corona-Fall beim Bremer SV
Wackelt Pokal-Knaller gegen FC Bayern?

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Hude bleibt im Mitternachtskrimi hellwach – 9:7

11.11.2013

Hude Mitternachtskrimi gewonnen und Platz zwei gefestigt: Der TV Hude mischt weiter die Tischtennis-Oberliga auf und spuckt nach dem 9:7-Sieg gegen den MTV Eintracht Bledeln ganz neue Töne.

„Endlich hat das Gerede von den Punkten gegen den Abstieg ein Ende. Wir sind jetzt Tabellenzweiter, und zumindest unter den Top 3 wollen wir jetzt auch bis zum Ende bleiben“, formulierte Hudes Spitzenspieler Martin Gluza direkt nach dem Marathonmatch gegen Bledeln kurzerhand ein neues Saisonziel. Wegen des monatelangen Auslandsaufenthalts von Simon Pohl, der die gesamte Hinrunde in Hongkong weilt, hatte der TVH zunächst den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben. Mittlerweile ist das Team mit 9:3 Zählern ärgster Verfolger vom Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten Schwalbe Tündern (10:2).

Die knapp 40 Zuschauer in der Großraumsporthalle am Huder Bach brauchten gutes Sitzfleisch, um den ihnen gebotenen Tischtennis-Thriller zur Primetime am Sonnabend bis zum Ende verfolgen zu können. Sage und schreibe fünf Stunden lieferte sich Hude mit dem Tabellenvierten aus dem Landkreis Hildesheim ein Duell auf Augenhöhe. Erst drei Minuten nach Mitternacht verwandelten Martin Gluza und Immanuel Mieschendahl den Matchball zum 9:7-Endstand. Im Schlussdoppel setzten sie sich in vier Sätzen gegen Jörn Petersen und Andre Coco durch.

Gluza und Mieschendahl hatten zwar das Eingangsdoppel verloren, dafür waren sie in den Einzeln voll auf der Höhe. Gluza wurde seiner Favoritenrolle gegen Hannes Rupp und Jörn Petersen gerecht und baute seine Bilanz auf 11:1 aus. Damit ist der kompromisslose Angriffsspieler weiter der beste Mann der Liga. Mieschendahl erlebt derzeit einen zweiten Frühling und schwimmt auf einer riesigen Erfolgswelle. Der Routinier triumphierte im mittleren Paarkreuz nervenstark gegen Stefan Schreiber (13:11 im fünften Satz) und auch gegen Thomas Westphal. Felix Lingenau glänzte ebenfalls mit zwei Einzelsiegen und machte die 4:0-Ausbeute im Spitzenpaarkreuz perfekt.

Der für Pohl eingesetzte Tobias Steinbrenner brachte den TVH mit dem 3:2-Erfolg gegen David Tjaden mit 8:7 in Führung und nahm dem Schlussdoppel eine Menge Druck von den Schultern, da zumindest ein Unentschieden schon sicher war. Da Gluza und Mieschendahl ihren Erfolgshunger noch nicht gestillt hatten und zu später Stunde hellwach waren, wurde es sogar ein 9:7. Bei aller Euphorie fiel es auch nicht weiter auf, dass Alexander Dimitriou in der Mitte erneut leer ausging und seine Negativphase angesichts einer 1:9-Bilanz fortsetzte. Auch Christopher Imigs Niederlagen im unteren Paarkreuz konnten kompensiert werden.

„Es war ein großer Kampf. Ein dickes Dankeschön geht an alle Zuschauer, die bis in die Nacht durchgehalten haben“, sagte Lingenau. Er selbst fand deutlich später den Weg ins Bett. Allzu lange konnte er am Sonntag allerdings nicht schlafen und den Sieg gegen Bledeln auskosten: Schon am frühen Sonntagmorgen machte sich Lingenau als Betreuer auf den Weg zu den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Jugend…

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.