• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude/Falkenburg II nimmt Spielbetrieb wieder auf

21.09.2019

Hude /Bookholzberg Zu ihrem ersten Punktspiel in der neuen Handball-Saison erwartet die HSG Hude/Falkenburg II in der Frauen-Landesklasse am Sonntag um 14 Uhr (Sporthalle am Huder Bach) die HG Jever/Schortens und möchte sich mit einem Erfolg gleich eine gute Ausgangsposition verschaffen. In der vergangenen Saison blieben alle Punkte gegen diesen Gegner bei der HSG. Die Friesländerinnen starteten aktuell mit einem Sieg bei der HSG Neuenburg/Bockhorn, so dass die Huder Auswahl von Trainerin Inge Breithaupt vor ihrer ersten Standortbestimmung ausreichend gewarnt ist.

Zu einem bisher noch unbekannten Gegner reist derweil die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg und tritt am Sonntag um 15 Uhr beim Wilhelmshavener SSV II an. Dabei hofft das Team von HSG-Coach Rolf Tants, an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen zu können. In der Vorsaison waren die Gastgeberinnen sehr heimstark und dürfen deshalb keinesfalls unterschätzt werden. Der HSG-Coach muss mit Lorena Krause, Katja Hammler (beide im Urlaub) und der verletzten Saskia Dierks auf drei wichtige Spielerinnen verzichten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.