• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Dressurturnier Der Rsg Wöschenland: Über 260 Reiter bei 14 Prüfungen am Start

05.08.2020

Hude Über 500 Nennungen, gut 260 Teilnehmer und mehr als 400 Pferde für 14 Prüfungen: Die RSG Wöschenland freut sich auf ihr Dressurturnier am Samstag, 8., und Sonntag, 9. August. „Wir mussten die Startplätze begrenzen, weil es den Rahmen gesprengt hätte, wenn wir unbegrenzt Startplätze angeboten hätten“, erzählt Vereinsvorsitzende Alexandra Schneider. Gemeinsam mit Katja Biermann ist sie für die Organisation des zweitägigen Turniers auf der Anlage an der Holler Landstraße 74 in Hude zuständig.

„Es wird viel los sein“, blickt Schneider voraus – und freut sich, dass auch wieder Zuschauer zugelassen sind. „Wir werden natürlich auf die Corona-Regeln achten und treffen da entsprechende Vorbereitungen“, sagt sie. Bis zu 50 Zuschauer bekomme man ohne Probleme auf der Anlage verteilt unter, Akkreditierungen gibt es am Eingang. „So können wir darauf achten, dass wir die Maximalzahl nicht überschreiten. Wer Interesse hat, kann auf jeden Fall bei uns vorbeikommen“, meint die Vereinsvorsitzende. Für Verpflegung sei gesorgt und auch sportlich können sich die Besucher auf starke Reiter freuen.

Ausgeschrieben sind Prüfungen der Klassen E bis M**. „Wir haben versucht, auch wieder niedrigere Prüfungen anzubieten. Zuletzt gab es wieder einige Turniere für Profis, E bis L waren nicht viel ausgeschrieben“, erklärt Schneider. So wolle man auch vielen Nachwuchsreitern die Möglichkeit geben, nach der Corona-Pause wieder Wettkämpfe zu bestreiten. „Wir werden auch wieder Siegerehrungen machen, allerdings ohne Pferd.“ Damit wolle man ein kleines bisschen Normalität reinbringen, meint Schneider.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Los geht es mit dem Reitturnier am Samstag, 7.30 Uhr, mit den Dressurreiterprüfungen Klasse L und A. Insgesamt stehen für den ersten Turniertag acht Prüfungen auf dem Zeitplan. Am Sonntag beginnen die ersten Wettbewerbe um 8 Uhr. Höhepunkt sind die Dressurponyprüfungen der Klassen A (10.30 Uhr) und L (12.30 Uhr) mit der Qualifikation für das Bundeschampionat des Deutschen Dressurponys 2020. „Das sind natürlich besondere Wettbewerbe mit starken Teilnehmern“, freut sich Schneider. Für die erste Qualifikations-Prüfung liegen 18 Nennungen vor, für die zweite acht. Als letzte Prüfung des Turnierwochenendes findet am Sonntag die Dressurprüfung Kl. M**, statt (ab 13.45 Uhr).

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.