• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Hude entscheidet Spiel in letzten Minuten

08.03.2017

Landkreis In einem wahren Torfestival siegten die Handballer der HSG Hude/Falkenburg in der Regionsoberliga beim BTB Oldenburg. Auswärtsniederlagen kassierten der TSV Großenkneten und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III.

BTB Oldenburg - HSG Hude/Falkenburg 36:40 (18:18). Mit einem Schlussspurt kämpfte die HSG die Oldenburger noch nieder und bleibt damit auf dem zweiten Tabellenplatz. Gegen den kleinen Oldenburger Kader hielten die Gäste das Tempo immer hoch. Die Gäste hatten auch gleich den besseren Beginn und lagen zunächst mit 7:4 vorne, doch die Oldenburger Routiniers fanden danach in die Spur und übernahmen mit 9:8 erstmals die Führung. Zum Seitenwechsel blieb es beim Remis. Besonders Moritz Vosteen zeigte sich danach von seiner besten Seite, denn in der Deckung der HSG übernahm er gegen die ausgebufften Oldenburger Angreifer die Verantwortung. In den letzten fünf Minuten entschied sich nach dem 35:35-Ausgleich die Begegnung, denn die Gastgeber schwächelten im Rückzugsverhalten. Das nutzten die schnellen HSG-Angreifer aus und setzten sich mit einem 5:1-Lauf zum Erfolg ab.

VfL Bad Zwischenahn - TSV Großenkneten 26:20 (12:10). Nur mit einem kleinen Kader reiste der TSV Großenkneten zum Tabellendritten VfL Bad Zwischenahn an und musste sich trotz einer guten kämpferischen und spielerischen Leistung am Ende geschlagen geben. Erst nach dem 8:8-Ausgleich durch den starken Routinier Guido Schönbohm setzte sich der Tabellendritte kurz vor der Pause noch mit zwei Toren ab. Den besseren Start in die zweite Hälfte hatten dann die Ammerländer, die sich trotz starker Gegenwehr der Gäste, die mit einer 5:1-Deckung dem gegnerischen Angriff alles abverlangten, bis Mitte der zweiten Hälfte auf 19:15 absetzen konnten. Nach einer erneuten Umstellung der Deckung gelang es den Knetern, den Rückstand noch einmal auf 18:20 (53.) zu verkürzen. In den letzten fünf Minuten öffneten die Gäste dann ihre Deckung, doch wurde dieses Risiko nicht belohnt, denn der starke VfL-Kreisläufer Stefan Schütte nutzte die Räume zu vier Toren, und damit war die Partie entschieden.

VfL Oldenburg - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III 37:28 (18:14). Neben etlichen Ausfällen musste die HSG auch alle drei Torhüter Sascha Dellwo, Inger Kuck und Stefan Radtke ersetzen. Doch fand die Mannschaft dafür einen bärenstarken Ersatz. Neben Andreas Müller, der nach sechs Jahren erstmals wieder zwischen den Pfosten stand, kam mit Nils Meyer auch der junge Keeper der Oberliga-A-Jugend zum ersten Mal im Herrenbereich zum Einsatz. Trotz des kleinen Kaders legten die Gäste los wie die Feuerwehr, überraschten die Hausherren mit hohem Tempo und kamen dabei auch über Außen durch Jannik Mielcarek (3) zu einer 6:2- Führung (8.). Danach steigerten sich die Oldenburger, packten vor allem in der Deckung aggressiver zu und glichen Mitte der ersten Hälfte zum 6:6 aus. Bis zum 10:13 hielten die Landkreisler noch gut dagegen und lagen schließlich zur Pause auch nur mit vier Toren zurück. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte die HSG dann ihre Angriffe länger und konzentrierter auszuspielen. Dennoch setzten sich die Gastgeber über 24:19 bis zehn Minuten vor dem Ende bereits auf 31:23 ab und hatten das Spiel und den Gegner im Griff. In der Schlussphase konnte die HSG dann auch kräftemäßig nicht mehr gegenhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.