• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude/Falkenburg II zittert sich zum Auswärtssieg

17.01.2017

Landkreis Von den vier Landkreisteams war am Wochenende nur die HSG Hude/Falkenburg II in der Handball-Landesklasse der Frauen erfolgreich.

HSG Harpstedt/Wildeshausen - HSG Neuenburg/Bockhorn 26:30 (18:14). Eine desolate zweite Hälfte bescherte der HSG Harpstedt/Wildeshausen eine völlig unnötige Niederlage. Damit ist das Team von Coach Udo Steinberg zunächst aus der Spitzengruppe der Landesklasse herausgefallen. Nach ausgeglichenem Beginn bekam die Deckung der HSG den gegnerischen Angriff um die Haupttorschützinnen Mareike Tielemann und Anika Pawils besser in den Griff und setzte sich zum 13:8 (20.) ab. Wie verwandelt begann die Steinberg-Sieben die zweite Hälfte, denn die Deckung zeigte nicht mehr den richtigen Biss und die Absprachen stimmten nicht mehr. So holten die Gäste Tor um Tor auf. Ballgewinne nutzten die Friesländerinnen nun wiederholt zu einfachen Kontertoren, und nach den 23:22 (43.) drehten sie das Spiel innerhalb von vier Minuten mit fünf Toren in Folge zum 23:27.

SG Obenstrohe/Dangastermoor - HSG Hude/Falkenburg II 32:33 (17:16). Das Team von HSG-Trainerin Inge Breithaupt hatte in der Abwehr einige Probleme, die Torjägerinnen Tomma Thorbecke, Greta Völlers und Melanie Coquille, die insgesamt 23 Treffer erzielten, in den Griff zu bekommen. So liefen die Gäste bis zum 26:27 stets einem Rückstand hinterher. Erst mit zwei Treffern in Folge von Nadja Albes und Thalia Mahlendorf ging die HSG erstmals in Führung, doch jetzt konterte die SG. In der spannenden Schlussphase war es dann erneut Mahlendorf, die mit dem 32:30 dreieinhalb Minuten vor dem Ende die Vorentscheidung herbeiführte. Zwar konnten die Gastgeberinnen noch einmal verkürzen, doch der letzte Treffer per Strafwurf durch Svenja Hoffmann brachte die Entscheidung. Der letzte Treffer der SG 40 Sekunden vor dem Abpfiff kam zu spät.

SV SF Larrelt - TV Neerstedt II 25:24 (14:12). Praktisch mit dem letzten Aufgebot trat der TV Neerstedt II in Emden an und kassierte eine unglückliche Niederlage. Dabei zeigten die Gäste eine tolle Moral und holten einen 15:19-Rückstand auf. Wenigstens ein Punkt wäre nach Ansicht von Betreuer Stefan Große-Knetter dann auch drin gewesen, denn nach der knappen Führung in der Schlussphase kassierten die Gastgeberinnen 90 Sekunden vor dem Ende eine Hinausstellung nach einem Foul beim Torwurf einer Neerstedterin. Doch den fälligen Strafwurf zum möglichen Ausgleich vergab Melanie Ahrens. In der verbleibenden Zeit versuchten die Gäste dann mit einer offenen Deckung noch einmal zu einem Ballgewinn zu kommen, doch mit Glück und Geschick verteidigte Larrelt den hauchdünnen Vorsprung.

VfL Oldenburg IV - TSG Hatten-Sandkrug 24:17 (8:8). Nur bis zu einer 13:11-Führung der Gastgeberinnen konnte die TSG die Begegnung offen gestalten, dann machten sich im Team von Coach Grzegorz Goscinski einige Konditionsschwächen bemerkbar, die schließlich zur klaren Niederlage führten. Dabei spielten beide Mannschaften im ersten Abschnitt auf Augenhöhe, auch wenn die TSG immer einem knappen Rückstand hinterherlaufen musste. Auch in der zweiten Hälfte blieb die TSG zuerst noch auf Tuchfühlung, dann ließen aber die Kräfte deutlich nach. Im Angriff wurden durch unkonzentrierte Abspiele Bälle verloren, und auch im Abschluss gab es nun erhebliche Schwächen. Diese Ballgewinne nutzten die schnellen Oldenburgerinnen immer wieder zu einfachen Gegenstoßtoren und setzten sich so schnell und vorentscheidend bis Mitte der zweiten Hälfte auf 18:12 ab. Auch im weiteren Verlauf der Begegnung konnte die Goscinski-Sieben nicht mehr zulegen und musste eine klare Niederlage hinnehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.