• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Freunde aus drei Ländern gehen auf Tour

20.06.2019

Hude /Fiume Veneto /Sirnitz Die vielfältigen Partnerschaftsaktivitäten der Gemeinde Hude haben in den vergangenen Jahren zu vielen Freundschaften über Ländergrenzen hinaus geführt. Dazu gehört eine Radfahrgruppe, die sich mittlerweile seit 15 Jahren einmal im Jahr trifft, um eine gemeinsame, einwöchige Tour zu unternehmen.

Aus Hude, aus der italienischen Partnergemeinde Fiume Veneto und aus Fiumes österreichischer Partnergemeinde Sirnitz kommen die Teilnehmer. „Wir freuen uns immer sehr auf diese Zeit“, sagt die Huderin Sylvia Schubert. „Da sind schon echte Freundschaften entstanden“, so die Huderin Lucia Ratzke. Sie möchte diese Treffen nicht mehr missen. „Man muss es einfach miterleben“, schwärmt Sylvia Schubert von den gemeinsamen Touren.

27 Leute aus den drei Gemeinden waren bei der diesjährigen Tour mit von der Partie. Die österreichischen Freunde hatten sie vorbereitet. Es ging über den Tauern-Inn-Radweg. Die Kimmeler Wasserfälle, Salzburg und Passau lagen an der insgesamt rund 300 Kilometer langen Strecke. Und es war wieder schön. Auch schlechtes Wetter tat der Stimmung keinen Abbruch. 15 Huder waren diesmal dabei.

Die Touren werden im Wechsel vorbereitet. Das nächste Mal sind die Huder dran. Es wird voraussichtlich von Donaueschingen bis nach Regensburg auf dem Donauradweg gehen. Ulrich und Elke von Maydell übernehmen die Organisation.

Es sind immer die gleichen Leute, die sich zu den Touren treffen. Alle sind im Verlauf der Jahre auch ein wenig älter geworden. Die eigenen Räder werden mitgenommen. Viele sind aufs E-Bike umgestiegen. Zwei Kleinbusse, die von Teilnehmern gefahren werden, begleiten die Radler.

Die gemeinsamen Mittagspausen in der Natur sind immer etwas Besonderes. „Jeder bringt etwas mit aus seiner Heimat“, sagt Sylvia Schubert. Und wenn’s mal regnet, dann wird für die Rast auch schon mal ein schützendes Parkhaus genommen.

Italienische Nacht

Ein Höhepunkt im Zuge der Partnerschaft mit dem italienischen Fiume Veneto ist in jedem Jahr in Hude die Italienische Nacht. Auch dieses Mal wird am Samstag, 20. Juli, wieder eine größere Gruppe aus Fiume anreisen. Mit dabei Wein und Speisen aus ihrer Heimat. Das hat Tradition.

Besuch aus Fiume

Im August ist Italien dann ein weiteres Mal in Hude zu Gast. Nachdem die Huder Proseccohexen im vergangenen September in Fiume waren, kommen die Italiener in diesem Jahr zum Gegenbesuch. Auf dem Programm stehen unter anderem ein großer Grillabend, ein Picknick und der Besuch der Papenburger Meyer-Werft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.