• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude vom Verletzungspech heimgesucht

04.08.2018

Hude In der vergangenen Saison hatten die Fußballer des FC Hude trotz ihrer souveränen Meisterschaft in der Kreisliga schon einiges an Verletzungspech zu überstehen. Dieses scheint sich nun zu wiederholen: Vor dem Zweitrundenspiel im Bezirkspokal bei GVO Oldenburg an diesem Sonntag (15 Uhr) ereilten den Bezirksliga-Aufsteiger einige Hiobsbotschaften.

Gleich vier Spieler verletzten sich in der Vorbereitung, drei werden voraussichtlich lange ausfallen. Besonders hart traf es Kapitän Cüneyt Yildiz, der vermutlich erneut einen Kreuzbandriss in dem gleichen Knie wie in der Vorsaison erlitt. Die Verletzung hatte sich der Mittelfeldspieler bereits vor drei Wochen im Test gegen SSV Jeddeloh II zugezogen. „Die MRT-Bilder sind nicht ganz eindeutig, also müssen wir erstmal das Schlimmste befürchten“, sagt Trainer Lars Möhlenbrock.

Neuzugang Jannik Schrank verletzte sich hingegen erst am Donnerstag im Testspiel gegen Atlas Delmenhorst II, das die Huder 0:2 verloren (Tore: Zinar Sevimli/43. Minute, Emiljano Mjeshtri/64.). Ob Schrank sich tatsächlich einen Außenmeniskusriss zugezogen hat, steht erst am Dienstag nach einer genauen Untersuchung fest. Klar ist hingegen, dass Abwehrspieler Christian Lehr mit einem Kreuzbandriss für ein halbes Jahr ausfällt. Vierter Pechvogel ist Torhüter Marvin Müller, der mit einem Bänderriss im Fuß sechs Wochen fehlt.

„Für die Jungs tut mir das total leid“, sagt Möhlenbrock, fügt aber optimistisch hinzu: „Wir haben zum Glück in dieser Saison einen noch breiteren Kader, deswegen sollte uns das auch nicht allzu sehr aus der Bahn werfen.“

Die Pokalaufgabe beim Bezirksligarivalen GVO Oldenburg werde seine Mannschaft „100 Prozent als Pflichtspiel ernst nehmen“, betont der FC-Trainer. Oldenburg sei eine spielstarke Mannschaft, die sich unter Trainer Hans-Jürgen Immerthal gut entwickelt habe. Das dokumentierten zuletzt auch schon die jüngsten Testergebnisse von GVO. „Ich denke, dass die Chancen 50:50 stehen“, schätzt Möhlenbrock.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.