• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HSG vor Herausforderung

28.02.2019

Hude Englische Woche in der Oberliga und Fasching in Ganderkesee: Über mangelnde Beschäftigung dürften sich die Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg dieser Tage wahrlich nicht beschweren. Fünf Tage nach der 21:36-Auswärtsniederlage bei Tabellenführer SFN Vechta sind die Huderinnen an diesem Donnerstag (20.45 Uhr/Sporthalle Huder Bach) zunächst im Nachholspiel gegen den ATSV Habenhausen gefordert. Bereits am Sonntag steht dann in Ganderkesee das nächste Heimspiel gegen Werder Bremen II auf dem Programm.

„Da müssen wir jetzt durch“, sagt HSG-Trainer Dean Schmidt. Verletzungs- und krankheitsbedingt kann seine Mannschaft schon seit mehreren Wochen kaum vernünftig trainieren. „In einem solchen Ausmaß habe ich das als Trainer auch noch nicht erlebt“, meint Schmidt mit einem Blick auf seinen weiterhin arg gebeutelten Kader. Gegen Habenhausen stehen ihm bislang zwei Torhüterinnen und sieben Feldspielerinnen zur Verfügung. Sicher fehlen werden weiterhin Saskia Saß, Jessica Galle, Lisa Busse, Kristin Schulze (alle verletzt) und Katharina Stuffel (krank). Bei Maike Deeben hat Schmidt noch Hoffnung, dass sie bis zum Spiel grünes Licht gibt. Die Rückraumspielerin war in Vechta auf den Hinterkopf gefallen. Mit der einen oder anderen Aushilfsspielerin aus der zweiten Mannschaft ist somit zu rechnen.

Von der Papierform her nehmen die HSG-Handballerinnen als Tabellensiebter zwar die Favoritenrolle gegen die Bremerinnen (11.) ein, doch zeigte sich der abstiegsgefährdete ATSV zuletzt formstark, gewann in eigener Halle gegen Werder Bremen II (20:19) und FC Schüttorf (28:22). „Es wird auf jeden Fall eine Herausforderung“, weiß Schmidt. Worauf es besonders ankommt? „Habenhausen geht körperlich zur Sache, da müssen wir gegenhalten.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.