• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Als Außenseiter ins Kellerduell

21.10.2017

Hude /Hundsmühlen Die Tischtennisteams aus Hude und Hundsmühlen sind an diesem Wochenende wieder in ihren Ligen gefordert.

Oberliga: TV Hude - MTV Wolfenbüttel (Sonntag, 14 Uhr, Sporthalle am Huder Bach). Rein vom Tabellenbild steht ein absoluter Krisengipfel auf dem Programm: Der Vorletzte empfängt das Liga-Schlusslicht. Doch der Schein trügt: Die Huder schwimmen nach dem ersten Punktgewinn gegen den TSV Hagenburg (8:8) emotional auf Wolke sieben. Und Wolfenbüttel, im Vorjahr sogar noch in der Regionalliga aktiv, ist trotz des Fehlstarts mit zwei 7:9-Niederlagen alles andere als ein Abstiegskandidat.

„Unsere Chancen sehe ich bei 20:80“, sagt Felix Lingenau. Der TVH-Kapitän weiß um die Klasse des Gegners, der mit 4:32 Zählern als Letzter der Regionalliga nun einen Neuanfang in der Oberliga unternimmt. Personell ist das Team der Gäste nahezu unverändert, lediglich Thilo Marschke (Nummer 2) hat die Mannschaft verlassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Momentum hat der TV Hude nach dem Teilerfolg gegen Hagenburg auf seiner Seite. Um die Außenseiterchance zu nutzen und den ersten Saisonsieg einzufahren, muss allerdings alles passen. „Die besten Möglichkeiten haben wir im mittleren Paarkreuz und gegen die Wolfenbütteler Nummer sechs Arnd Ahlbrecht“, erklärt Lingenau. Im oberen Paarkreuz sei es hingegen immer schwer, wenngleich er Florian Henke im Topeinzel gegen den erfahrenen Defensivkünstler Sven Arnhardt einiges zutraut: „Florian ist ein Abwehr-Killer, vielleicht geht da was.“ Auch auf die drei Auftaktdoppel komme es an. „Eine Führung zum Start würde gut tun“, so Hudes Nummer drei.

Landesliga: Hundsmühler TV - MTV Jever II (Samstag, 15 Uhr). Das dritte Saisonspiel könnte richtungsweisend für den HTV sein: Einem Sieg aus der Auftaktbegegnung beim TSV Venne (9:1) folgte am vergangenen Sonntag die 7:9-Niederlage vor heimischer Kulisse gegen die Sportfreunde Oesede II. Der Partie gegen Jever kommt somit große Bedeutung zu, denn die Gäste gingen aus vier Spielen dreimal als Sieger von den Tischen und werden auch in Hundsmühlen einiges daran setzen, die positive Bilanz auszubauen.

Vor allem wird es darauf ankommen, wie die Gastgeber aus den Startlöchern kommen. Die eklatante Doppelschwäche verbaute den HTV-Männern bereits gegen Oesede die Chance auf einen Punktgewinn und muss daher gegen Jever abgestellt werden.

In den Einzeln haben sich die Hundsmühler dagegen gut verkauft. Spitzenspieler Marek Janssen hielt sich bisher schadlos und gewann alle seine vier absolvierten Partien. Auch Jürgen Jesse im mittleren sowie René Clauß im unteren Paarkreuz blieben unbesiegt, so dass viel davon abhängt.

Dem 0:3 nach den Doppeln folgten gegen Oesede drei Siege in Folge zum 3:3-Ausgleich. Bis zum 7:7 blieben die Gastgeber auf Kurs. Doch Cuong Nguyen zog im letzten Einzel in fünf Durchgängen gegen Nicolas Koch-Hartke den Kürzeren, und die Hundsmühler gingen mit einem 7:8-Rückstand in das Schlussdoppel. Marek Janssen und Johannes Siepker unterlagen im entscheiden Match in vier Sätzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.