• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

HTV greift in Verbandsliga an

21.09.2018

Hude /Hundsmühlen Aufschlag in eigener Halle: Die in der Verbandsliga spielenden Tischtennismannschaften aus dem Landkreis sind an diesem Wochenende in Heimpartie gefordert. Dabei geben die Frauen des Hundsmühler TV als Aufsteiger ihr Debüt in der höheren Spielklasse.

Männer-Verbandsliga

Die im Vorfeld von Mannschaftsführer Felix Lingenau als „Vorbereitungsspiel“ deklarierte Auftaktpartie gegen die eigene zweite Mannschaft kann nach dem 9:4-Sieg zu den Akten gelegt werden. An diesem Freitag fällt somit aus Sicht des TV Hude zu Hause gegen die TSG Dissen der eigentliche Startschuss. Am Samstag greift auch Hude II gegen Eintracht Hittfeld wieder zum Schläger.

TV Hude - TSG Dissen (Freitag, 20 Uhr, Hohelucht). „Das undankbare Duell gegen die Zweite haben wir hinter uns gebracht. Nun können wir den motivierenden Teil der Saison in Angriff nehmen“, sagt Hudes Nummer drei Felix Lingenau. Mit den Gästen aus dem Teutoburger Wald, die noch nicht im Einsatz waren, stellt sich an diesem Freitag der Tabellenvierte der vergangenen Serie vor.

„Aufgrund der Tatsache, dass wir auf unseren Spitzenspieler Ryan Farrell verzichten müssen und ich mir unter der Woche eine starke Erkältung eingefangen habe, wird es alles andere als ein Selbstläufer“, erklärt Lingenau.

Dissen läuft mit dem gleichen Personal wie 2017/18 auf und ist daher alles andere als eine große Unbekannte. „Ich rechne damit, dass Dissen in der unteren Tabellenhälfte landen wird. Wir wollen ganz oben mitmischen, von daher streben wir natürlich einen Sieg an“, gibt Lingenau die unmissverständliche Vorgabe für den Freitagabend aus.

TV Hude II - Eintracht Hittfeld (Samstag, 11 Uhr, Hohelucht). „Gleich am zweiten Spieltag ist das ein spannendes Spiel um wichtige Punkte für uns“, sagt TVH-Kapitän Finn Oestmann. „Ich denke, dass beide Mannschaften gegen den Abstieg spielen spielen werden.“ Gegen die eigene Erste war für die Huder Reserve nichts zu machen, doch nun glaubt der TVH fest an ein Erfolgserlebnis: „Es ist auf jeden Fall etwas drin für uns“, betont Oestmann.

Hittfeld kassierte zum Auftakt ebenfalls eine Niederlage und verlor beim VfL Westercelle deutlich mit 2:9.

Frauen-Verbandsliga

Nach einer mehrjährigen sportlichen Heimat in der Frauen-Landesliga wagt der Hundsmühler TV nun wieder das „Abenteuer Verbandsliga“. Mehrmals wurde trotz des erreichten Aufstiegs auf den Start in der höheren Liga verzichtet – doch nun hebt sich seit längerer Zeit für den HTV wieder der Vorhang in der Verbandsliga. Als Zweiter der Relegation erhielt das Quartett den Startplatz und nahm diesen wahr. Direkt zum Saisonstart kommt es an diesem Sonntag (12 Uhr) zur Neuauflage gegen den Relegationsgegner Hoogsteder SV.

„Unser Saisonziel ist natürlich der Klassenerhalt, was jedoch sehr schwer werden wird. Es wäre schön, wenn wir das ein oder andere Spiel gewinnen könnten – ob es dann am Ende reicht, wird man sehen“, wagt HTV-Mannschaftsführerin Silke Mannott-Kampen einen vorsichtigen Ausblick auf eine ungewisse Serie. Nachdem man zuletzt stets um den Titel buhlte, muss das Landkreis-Quartett in der bevorstehenden Spielzeit kleinere Brötchen backen.

„Hoogstede ist eine Mannschaft, die wir bereits aus der Landesliga und aus der Relegation kennen. Die spielen sicher auch gegen den Abstieg und gehören damit zu einer der Mannschaften, gegen die wir uns Chancen ausrechnen“, sagt Mannott-Kampen. „Die beiden letzten Begegnungen haben wir knapp verloren, hoffen aber, dass es diesmal besser läuft.“

Die Gastgeberinnen werden am Sonntag in eigener Halle in stärkster Besetzung antreten: Carmen Jeddeloh, Laura Feldmann, Jule Kampen und Helga Behrmann. Feldmann kam vom Süderneuländer SV und soll die Lücke von Ausnahmetalent Heidi Xu schließen, die sich ab sofort das Trikot von Ligakonkurrent TuS Sande überstreift.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.