• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausen greift wieder an

23.02.2019

Hude /Hundsmühlen /Wildeshausen Für die Tischtennisspieler aus Hude, Hundsmühlen und Wildeshausen geht es an diesem Wochenende wieder um Punkte.

Verbandsliga: TSV Lunestedt II - TV Hude II (Sonntag, 12 Uhr). 0:9 Spiele und 5:27 Sätze sprachen im Hinspiel eine mehr als deutliche Sprache. Bei der kostenlosen Lehrstunde im ersten Vergleich war es ein Klassenunterschied, den die Huder an diesem Wochenende so nicht noch einmal über sich ergehen lassen wollen.

Die Aussichten auf eine Überraschung sind allerdings auch diesmal verschwindend gering: Sowohl Topspieler Finn Oestmann als auch Sören Dreier stehen nicht zur Verfügung. Als Ersatz hilft Holger Lebedinzew aus der vierten Mannschaft aus. „Ich bin nicht so zuversichtlich, so stark ersatzgeschwächt wird es sehr schwer“, dämpft der beruflich verhinderte Oestmann die Erwartungen.

Gegen den Tabellenvierten ist Hude aufgrund der Ausfälle krasser Außenseiter. Lunestedt hat seine bisherigen beiden Rückrundenduelle schadlos überstanden. Der TVH kann nach dem wichtigen 9:7-Erfolg gegen den MTV Jever III im Grunde frei aufspielen.

Landesliga: Hundsmühler TV - Schwarz-Weiß Oldenburg II (Sonntag, 13 Uhr). Eine Woche lang hatte der HTV Zeit zum Wundenlecken, nun steht für sie die erste Pflichtaufgabe nach dem schwachen 1:9 gegen Oldendorf auf dem Programm. Für die Gastgeber steht im Derby einiges auf dem Spiel, denn um die Vizemeisterschaft weiter im Visier zu haben, darf sich der Tabellendritte keinen weiteren Ausrutscher leisten. Ansonsten wäre wohl der TuS Sande der lachende Dritte und könnte Marek Janssen und Co. im Fernduell doch noch locker abhängen.

Bezirksoberliga Süd: TV Hude III - BV Essen (Sonntag, 17 Uhr, Jahnhalle). Die Hausherren können aller Voraussicht nach in bester Besetzung auflaufen und streben gegen den Tabellenachten einen Heimerfolg an. „Mit einem Sieg könnten wir eine Vorentscheidung auf dem Weg zum Klassenerhalt schaffen und dem Rest der Rückserie wesentlich entspannter entgegenblicken“, sagt TVH-Spieler Giuseppe Castiglione. „Es ist also ein sehr wichtiges Spiel, in dem hoffentlich alle motiviert und konzentriert an den Tisch gehen werden“, so der Huder Kapitän. Im Hinspiel war sein Team voll bei der Sache und behielt auswärts mit 9:7 die Oberhand.

VfL Wildeshausen - Osnabrücker SC (Sonntag, 17 Uhr, Konradstraße). Geschlagene sieben Wochen sind ins Land gezogen – nun greifen auch die Kreisstädter im Ligaalltag endlich wieder zum Schläger. Die ungewöhnlich lange Auszeit begann am 6. Januar, an dem Tag setzte der VfL die Partie beim SV Bawinkel mit 7:9 in den Sand. Am Sonntag gibt der erst einmal besiegte Spitzenreiter seine Visitenkarte ab. Beim 2:9 im Hinspiel konnte Wildeshausen nur wenig ausrichten. Vielleicht macht es der Heimvorteil etwas einfacher, das Resultat knapper zu gestalten. Mut dürfte allerdings das Rückspiel der vergangenen Saison machen, als Wildeshausen in eigener Halle gegen die Osnabrücker mit 9:6 gewann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.